: Bäume, Bänke, Sandkasten?

: Bäume, Bänke, Sandkasten?

Betr.: Fläche hinter dem Primark-Gebäude, Rundschau vom 9. November

Diese Fläche soll wohl als Skater und Biker-Anlage laut Stadt mit einem großen Baum bestückt werden. Schön und gut, aber wird dann nicht dieser Bereich erst recht von Vandalismus beziehungsweise wilden Sprayern verunstaltet?

Deshalb doch besser eine Nutzung für Personen des öffentlichen Publikumsverkehrs, die den nahen Innenstadtbereich besuchen. Ich denke dabei an einen Spielplatz mit vielleicht sogar drei Bäumen, Sandkasten und Sitzgelegenheiten für sowohl Väter, als auch Großeltern mit den Kindern/Enkelkindern, damit Mama mal in Ruhe shoppen gehen kann. So gesehen zum Beispiel in der City von Münster.

Aber auch sonstige Personengruppen wie Rentner, Schüler und einfach auf Verkehrsmittel Wartende würden sicher diesen Platz zum Verweilen nutzen. Überwacht werden könnte der Platz mit entsprechenden Videokameras.

Sogar eine Skulptur von Tony Cragg könnte dort das öffentliche Bild der Stadt bereichern und auf seine Ausstellungen aufmerksam machen.

Dietmar Gräser

Mehr von Wuppertaler Rundschau