1. Kultur

Wuppertaler Pina-Bausch-Zentrum vor EU-weiter Ausschreibung

Architekturwettbewerb : Pina-Bausch-Zentrum vor EU-weiter Ausschreibung

Der nächste Schritt für die Entstehung eines Pina-Bausch-Zentrums ist getan: Die Ratskommission zur Begleitung und Steuerung des Projektes hat nun den Auslobungstext für einen Architekturwettbewerb auf den Weg gebracht.

Redaktionelle Korrekturen und das Layout werden laut Verwaltung noch eingearbeitet. Die Kommissionsmitglieder diskutierten „ausführlich über den Auslobungstext und beschlossen ihn anschließend einstimmig“.

Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig: „Mit dieser Entscheidung sind wir wieder einen Schritt weitergekommen. Nun kann der Prozess zur Entstehung eines Pina-Bausch-Zentrums im Schauspielhaus an der Kluse weiter vorangetrieben werden. Im nächsten Schritt wird die EU-weite Bekanntmachung des Wettbewerbs in den amtlichen Medien erfolgen. Nach einer Bewerbungsphase von mindestens 30 Tagen werden aus den eingegangenen Bewerbungen nach vorab bekanntgegebenen Kriterien die Teilnehmenden ausgewählt.“

In einem weiteren Schritt findet die Preisrichtervorbesprechung statt. Projektleiterin Anke Vaupel: „Sie ist ein erster kritischer Dialog des unabhängigen und fachkundigen Beratergremiums mit der Ausloberin über die Wettbewerbsaufgabe, ihre Ziele und Vorgaben sowie die Beurteilungs- und Entscheidungskriterien. Hier werden wichtige Anregungen zur Aufgabenstellung, ihren Voraussetzungen und Rahmenbedingungen gegeben.“