Buch und Ausstellung zur Revolution 1918 in Wuppertal: „Wählt Kommunisten — Liste 3“

Buch und Ausstellung zur Revolution 1918 in Wuppertal : „Wählt Kommunisten — Liste 3“

Deutschlands unbekannte (oder ungeliebte) Revolution — so könnte man die Ereignisse zwischen den Jahren 1918 und 1919 auch nennen. Jetzt gibt es ein Buch über Wuppertal in dieser Zeit. Und eine große Ausstellung im Elberfelder Rathaus.

Reiner Rhefus, Mitarbeiter des Historischen Zentrums, hat unter dem Titel "Empor aus Nacht zum Licht" auf beachtlichen 456 Seiten die Revolution von 1918 und 1919 im Tal der Wupper, ihre Schauplätze, Ereignisse und Akteure nachgezeichnet. Aufwendig, vielfach bebildert und in nachvollziehbare Kapitel gegliedert, klopft Rhefus die Monate dieser Arbeiter- und Soldatenrevolution, die für Deutschlands demokratische Entwicklung weit mehr gebracht hat, als üblicherweise bekannt ist, nach. Die Konzentration auf Wuppertal (und das Bergische Land) macht den Stoff für lokale Leser besonders interessant. Namen, Häuser und Straßen, die damals entscheidend waren, gibt es vielfach noch heute.

Reiner Rhefus’ Buch „Empor aus Nacht zum Licht“ ist im Klartext-Verlag erschienen und kostet im Handel 24,95 Euro. Foto: Klartext-Verlag

Und wenn Rhefus ein Foto zeigt, auf dem zu erkennen ist, dass an einem bestimmten Gebäude in der Friedrich-Ebert-Straße noch heute der wahlkämpferische Slogan "Wählt Kommunisten - Liste 3" aus den 20 Jahren zu erkennen ist, dann beweist das: Geschichte ist nie wirklich vorbei.

Übrigens: Der Buchtitel "Empor aus Nacht zum Licht" zitiert ein populäres Lied, das der Barmer Komponist Gustav Adolf Uthmann für Chöre der Arbeiterbewegung schrieb.

Keine Frage: Die 1918er Revolution ist eher ein Spezialthema. Zu unrecht. Denn auch der "nur allgemein" an (Lokal-)Geschichte interessierte Leser wird in Rhefus' Buch viel Fesselndes über diese hochspannende Zeit finden. Und währenddessen nicht von zu viel Kopflastigkeit oder gar Faktenhuberei abgeschreckt werden.

Erschienen ist das Buch im Klartext-Verlag und kostet im Handel 24,95 Euro.

Ergänzend startet am Montag, 21. Januar 2019, um 19 Uhr im Elberfelder Rathaus am Neumarkt, einem zentralen Ort der damaligen Ereignisse, die Ausstellung "Von der Nationalversammlung zur Kommunalwahl". Sie läuft bis zum 15. März 2019, immer montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr. Gratisführungen gibt es am 30. Januar 2019, 13. und 27. Februar 2019 sowie 13. März 2019 stets um 17 Uhr.

Das Ausstellungsbegleitprogramm bietet Abendvorträge in der VHS und am Neumarkt: Dabei geht es beispielsweise um Rosa Luxemburg, den Arbeiterdichter Werner Möller, die Gründung des kommunalen Arbeitsamtes und der Volkshochschule als Nachwirkungen der Revolution, das Frauenwahlrecht und zum Ausstellungsschluss um einen literarisch-historischen Abend unter dem Tucholsky-Motto "So steh ich nun vor deutschen Trümmern".

Alle Informationen zum Thema stehen auf https://www.wuppertal.de/kultur-bildung/medien/dokumente/2018_Programm_1918_web_96.pdf

Reiner Rhefus' Buch "Empor aus Nacht zum Licht" ist im Klartext-Verlag erschienen und kostet im Handel 24,95 Euro.
Fotos: Gerd Naumann/Medienzentrum und Klartext-Verlag

Mehr von Wuppertaler Rundschau