1. Kultur

Sinfonieorchester Wuppertal diesmal düster und melancholisch

Sinfonieorchester Wuppertal : Düster und melancholisch

Im 6. Sinfoniekonzert des Sinfonieorchester Wuppertal am Sonntag (16. Februar 2020) um 11 Uhr und am Montag (17. Februar) um 20 Uhr unter Leitung von Gabriel Feltz wird mit Werken von Sergei Rachmaninow und Reinhold Glière die russische Seele heraufbeschworen.

Düster-melancholisch kommt Rachmaninows 3. Sinfonie daher mit einer gehörigen Portion spätromantischer Heimatverbundenheit. Wiederkehrende Melodien umgeben ein dunkles Geheimnis, das dieser Sinfonie innezuwohnen scheint.

Der Dirigent Gabriel Feltz leitet seit der Saison 2013/14 als Generalmusikdirektor der Stadt Dortmund die Dortmunder Philharmoniker und die Oper Dortmund. Darüber hinaus ist er Chefdirigent des Belgrade Philharmonic Orchestra Tickets sind unter anderem bei der „KulturKarte“ am Kirchplatz oder bei wuppertal-live.de erhältlich.