First Love im Doppelpack

"Freundschaftspiel" und "Nur für Erwachsene": Der Wuppertaler Autor Christian Oelemann hat in kurzer Folge gleich zwei neue Bücher herausgebracht.

 Sowohl „Freundschaftspiel“ als auch...

Sowohl „Freundschaftspiel“ als auch...

Foto: Verlag 3.0

In "Freundschaftspiel" (nur mit einem s!) geht's um den jungen Hendrix Witzl. Der hätte sich nicht träumen lassen, dass das, was er mit seinem als Schriftsteller bekannten Großvater Dieter Lange im norddeutschen Sommer erlebt, Gegenstand eines ersten eigenen Romans werden würde. Hendrix' Herzdame heißt Sarah Schmitt — und die Story, die sich um sie herum entwickelt, zeigt, dass aus Literatur auch schnell echtes Leben werden kann. Mit Folgen... Christian Oelemann widmet diese Sommerliebesgeschichte dem bekannten Wuppertaler Schriftsteller Hermann Schulz, dem die Figur des Dieter Lange nicht zufällig stark ähnelt.

 ... „Nur für Erwachsene“ von Christian Oelemann sind im Verlag 3.0 erschienen und kosten im Buchhandel jeweils 16,90 Euro.

... „Nur für Erwachsene“ von Christian Oelemann sind im Verlag 3.0 erschienen und kosten im Buchhandel jeweils 16,90 Euro.

Foto: Verlag 3.0

Verdächtigt verlockend klingt "Nur für Erwachsene", Oelemanns Buch Nr. 2: Der 17-jährige Frieder Heinziger findet einen stehengebliebenen Samsonite-Koffer, öffnet ihn und entdeckt einen prall gefüllten Ordner mit Geschichten des kurz zuvor gestorbenen Schriftstellers Magnus Hochfeldt. Frieder gibt der Verlockung nach, sich als angehenden Autor bewundern zu lassen. Nicht zuletzt, um bei der gerade eingezogenen Nachbarstochter Bluna Eindruck zu machen... Ein Mädchen, das weitaus besser Klavier spielt, als Frieder es kann. Was folgt, ist der klassische Selbstsucher-Zwiespalt zwischen dem Wunsch nach Anerkennung und moralischen Werten.