1. Gesundheit

Nieren-Experte Volker Lechterbeck am Wuppertaler-Rundschau-Telefon​

Am kommenden Donnerstag : Nieren-Experte am Rundschau-Telefon

Woran erkenne ich eine Verschlechterung der Nierenfunktion? Sind immer beide Nieren betroffen? Ich habe in einem Beipackzettel gelesen ‚Vorsicht bei Nierenerkrankungen‘. Was soll ich tun? Kompetente Antworten auf diese und alle anderen Fragen rund um die Niere gibt Volker Lechterbeck, Chefarzt der Klinik für Nephrologie am Petrus-Krankenhaus, am Donnerstag (30. Juni 2022) von 16:30 bis 18 Uhr unter 0202 / 27144-21 am Rundschau-Lesertelefon.

Volker Lechterbeck ist seit dem 1. April neuer Chefarzt der Klinik für Nephrologie am Petrus-Krankenhaus. Unbekannt ist er dort keinesfalls: Bereits seit 2019 hat er das Team der Nephrologie als Leitender Oberarzt unterstützt. Er folgt nun als Chefarzt – nach insgesamt 14-jähriger Zusammenarbeit – auf Dr. Scott-Oliver Grebe, der den Fachbereich seit 2018 erfolgreich etabliert hat und aus privaten Gründen ausgeschieden ist.

Nach seinem Medizinstudium an der Ruhr-Universität Bochum war Lechterbeck zunächst als Assistenz- und anschließend als Fach- sowie Oberarzt in anderen Krankenhäusern tätig. Medizinisch möchte er die Klinik so erfolgreich wie möglich weiterführen. Dabei legt er großen Wert auf eine Patientenorientierung, die Anspruch mit Augenmaß verbindet und deren für ihn wichtigster Bestandteil der Dialog ist.

Passend dazu hat er am Donnerstag in der Rundschau-Redaktion ein offenes Ohr für alle Leserfragen rund um Funktionen der Niere, ihre Krankheitsbilder, die richtigen Trinkmengen oder etwa der Schädlichkeit von Schmerzmitteln für die Nieren.