1. Gesundheit

Herzwochen 2020: Wuppertaler engagiert im Einsatz gegen den Herztod

Herzwochen 2020 : Wuppertaler engagiert im Einsatz gegen den Herztod

Um die Versorgung herzkranker Menschen zu verbessern, wurde im Januar 2017 von Bürgern der Verein Wuppertaler Herzinitiative gegründet.

50 Prozent aller Todesfälle werden durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht. Deswegen hat es sich die Wuppertaler Herzinitiative auf die Fahne geschrieben, in der Region an diesen Zahlen etwas zu ändern. Der Verein möchte in Wuppertal und im Bergischen Land dem Herztod – insbesondere durch Herzinfarkt – durch die aktive Mitwirkung der Bevölkerung entgegenwirken und das in Zusammenarbeit mit renommierten Wuppertaler Kardiologen in Klinik und Praxis durch Aufklärung, Laienschulung und weitere Optimierung aller Abläufe der Rettungskette bei akutem Herzinfarkt erreichen.

Darüber hinaus ist die Herzinitiative bemüht, in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst das app- und smartphone-basierte Systeme der „Mobilen Herzretter im Tal“ aufzubauen. Bei einem plötzlichen Herzstillstand soll so erreicht werden, dass begleitend zum Notruf über 112 sich in der Nähe aufhaltende, registrierte Laienhelfer zu unterstützenden Rettungsmaßnahmen gerufen werden.

Um ihre Ziele zu erreichen, ist die Herzinitiative sehr an der Gewinnung weiterer Mitglieder interessiert. Informationen dazu sind derzeit über den Vorstandsbeauftragten Klaus H. Richter oder Prof. Hartmut Gülker zu bekommen; die Webseite wird gerade grundlegend überarbeitet. Ärztinnen und Ärzte sowie Angehörige anderer Heilberufe können im Übrigen in einem speziellen Wuppertaler Herznetz des Vereins mitarbeiten.

Herzwochen 2020: Prof. Dr. Hartmut Gülker

Dem engeren Vorstand der Wuppertaler Herzinitiative gehören Prof. Dr. Hartmut Gülker und Prof. Dr. Nicolaus Reifart an; Schatzmeisterin ist Susanne Schönrock, Josef Achilles und Michael Müller fungieren als Beisitzer im Vorstand. Geschäftsführungsaufgaben werden im Auftrag des Vorstandes von Klaus H. Richter wahrgenommen.

Wer die Arbeit der Herzinitiative finanziell unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun. Konto: Stadtsparkasse Wuppertal, DE81 3305 0000 0000 8293 33.