Helios-Klinikum Wuppertal Geld vom Land für digitales Medikationsmanagement

Wuppertal · Das Wuppertaler Helios-Klinikum Wuppertal erhält vom Land Nordrhein-Westfalen rund 1,035 Millionen Euro für den Aufbau eines digitalen Medikationsmanagements.

 Das Helios-Klinikum in Barmen.

Das Helios-Klinikum in Barmen.

Foto: Helios Uniklinikum Wuppertal

Das Geld stammt aus dem „Zukunftsprogramm Krankenhäuser“, mit dem Investitionen in den Bereichen Digitalisierung sowie IT- und Cybersicherheit von Krankenhäusern und Hochschulkliniken gefördert werden.

„Wir freuen uns, dass dem Helios Klinikum Wuppertal aus der Landeshauptstadt Düsseldorf eine finanzielle Förderung in Höhe von 1.035.296,94 Euro zugesichert wurde. Mit dieser Fördersumme, zu der das Land 313.198,29 Euro und der Bund 722.098,65 Euro beisteuern, kann das Helios Klinikum Wuppertal ein wichtiges Digitalisierungsprojekt zum Aufbau eines digitalen Medikationsmanagements umsetzen“, so die CDU-Landtagsabgeordneten Sebastian Haug und Jens-Peter Nettekoven.

Auch in den kommenden Jahren werde man Geld in die Hand nehmen, „um den Gesundheitsstandort Nordrhein-Westfalen gezielt zu stärken. Damit schaffen wir die finanziellen Voraussetzungen für eine moderne und zukunftsfähige Weiterentwicklung unserer Krankenhäuser.“