1. Corona Virus

Auch keine „Wuppertaler Literatur Biennale“

Corona-Pandemie : Auch keine „Wuppertaler Literatur Biennale“

Das Kulturbüro der Stadt Wuppertal hat entschieden, dass die „Wuppertaler Literatur Biennale“, die für den Zeitraum vom 14. bis 23. Mai 2020 geplant war, abgesagt wird. Vorausgegangen waren Gespräche mit den an der Planung Beteiligten und Kulturdezernent Matthias Nocke.

„Wir möchten als städtischer Veranstalter solidarisch handeln und bereits zu diesem noch recht frühen Zeitpunkt auf die aktuellen Entwicklungen reagieren, um damit Unannehmlichkeiten, die durch eine kurzfristige Absage für alle Beteiligten entstehen würden, zu verhindern“, so Dr. Bettina Paust, Leiterin des Kulturbüros der Stadt Wuppertal. „Nach jetzigem Stand planen wir eine Verschiebung der Wuppertaler Literatur Biennale in komprimierter Form Ende Oktober/Anfang November 2020, darin eingebunden wir dann auch die Verleihung des Preises der Wuppertaler Literatur Biennale sein.“

Die Wuppertaler Literatur Biennale holt seit 2012 international renommierte Autorinnen und Autoren in die Stadt und bindet zugleich die Wuppertaler Literaturverbände sowie Schriftstellerinnen und Schriftsteller in das Festival ein. Diese Melange aus internationalem Anspruch und regionaler Verwurzelung hat sich als Konzept bewährt und die Wuppertaler Literatur Biennale zu einer etablierten Literaturveranstaltung in Nordrhein-Westfalen avancieren lassen.