1. Chronik

Wuppertaler Chronik: Das Jahr 2018 im Rückblick

Wuppertaler Chronik : Das Jahr 2018 im Rückblick

Aus, vorbei — wieder ist ein Jahr verstrichen und alle Welt fragt sich, was sind die Ereignisse, die im Gedächtnis haften bleiben. Die Wuppertaler Rundschau widmet die Ausgabe am Mittwoch (19. Dezember 2018) einem Jahresrückblick, der die Geschehnisse in der bergischen Metropole aufarbeitet.

Das Titelbild reicht vom modernen neuen Busbahnhof hin zu Tanztheater-Intendantin Adolphe Binder, deren Kündigung bundesweit für Wirbel sorgte. Daneben Wuppertals Super-Talent Tobias Gerbracht, dessen Staubsauger-Aufsatz in der TV-Show "Höhle der Löwen" für Furore sorgte und rechts davon Staatsanwalt Hauke Pahre, der im spektakulären Springmann-Prozess die Anklage führte.

Über den Jahrhundertregen im Mai, der nicht nur die City-Arkaden volllaufen ließ, kommen wir zum BHC-Bundesliga-Aufstieg, der auch Fabian Gutbrod und Jörg Föste jubeln ließ. Darunter der Stabwechsel der Bühnen-Geschäftsführung von Enno Schaarwächter zu Daniel Siekhaus.

Und zum fröhlichen Abschluss der internationale Frauenchor "WoW — Women of Wuppertal", der von Bundeskanzlerin Angela Merkel den nationalen Integrationspreis verliehen bekam.

Dazu die Umfrage (bis 21. Dezember 2018, 10 Uhr): hier klicken!