1. Bergisches Land und Region

Messerattacke auf der Balkantrasse​ in Wermelskirchen

Aus der Region : Messerattacke auf der Balkantrasse

Die Polizei hat am Mittwoch (23. August 2023) einen 34-jährigen Wermelskirchener festgenommen. Er wird beschuldigt, gegen 13 Uhr auf der Balkantrasse eine 59 Jahre alte Frau mit einem messerähnlichen Gegenstand attackiert und verletzt zu haben.

Nach dem Vorfall auf Höhe der Straße Am Wasserturm flüchtete er laut Zeuginnen und Zeugen, die die Rettungskräfte alarmiert hatten, zu Fuß in Richtung Remscheid. Die Frau wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Dort wird sie weiter behandelt. Nach ersten Informationen sind die Verletzungen nicht schwerwiegend. Lebensgefahr bestand demnach zu keiner Zeit.

Die Polizei leitete unterdessen umgehend die Fahndung nach dem Täter ein. Dabei setzte sie zahlreiche Beamtinnen und Beamte ein, außerdem unterstützte ein Polizeihubschrauber aus der Luft die Suche. Die Einsatzkräfte sicherten auf der Balkantrasse Spuren und vernahmen dort Zeuginnen und Zeugen. Auf diese Weise ergab sich die Spur zu dem 34-jährigen Wermelskirchener, der sich (inzwischen) in seiner Wohnung aufhielt.

Zunächst gestartete Versuche, ihm zu überreden, freiwillig das Haus zu verlassen, waren nicht erfolgreich. Weil unklar war, ob die dort Lage eskalieren könnte, forderte die Polizei eine Spezialeinheit an. Die kundschaftete zunächst das betreffende Areal aus und griff dann gegen 18 Uhr zu. Dabei wurde, teilte die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis am Abend mit, ein Distanzelektroimpulsgerät, auch Taser genannt, eingesetzt. Der 34-Jährige wurde damit kurzzeitig außer Gefecht gesetzt und überwältigt.

  • Gescannter Graf Engelbert in der St.-Engelbert-Kirche
    Schloss Burg : Engelbert erscheint bald in 3D
  • Symbolbild.
    Aus der Region : Fußgängerin in Solingen bei Unfall gestorben
  • Symbolbild.
    Polizei ermittelt : Erneut Leiche in der Wupper entdeckt

Nach der Festnahme wurde der Mann zu einem Arzt gebracht und dahingehend untersucht, ob möglicherweise bei ihm eine psychische Erkrankung vorliegt, die eine Zwangseinweisung in eine entsprechende Klinik notwendig macht. Das Ergebnis der Untersuchung ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt unterdessen weiter und versucht dabei herauszufinden, ob der Mann der Angreifer war und – wenn ja – warum er die Frau attackiert hat.

(red/jak)