1. Bergisches Land und Region

47-Jähriger stirbt im Polizeigewahrsam​ in Hagen

Aus der Region : Mann stirbt im Polizeigewahrsam

Nachdem ein 47-jähriger Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag (18./19. Augst 2023) im Gewahrsam des Polizeipräsidiums Hagen gestorben ist, ermittelt aus Neutralitätsgründen nun die Wuppertaler Polizei.

Der wegen Delikten der Betäubungsmittelkriminalität bereits aktenkundig gewordene Mann war gegen 22 Uhr im Bereich der Tuchmacherstraße in der Hagener Innenstadt überprüft worden. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der 47-Jährige wurde deshalb verhaftet und danach in das Gewahrsam gebracht.

„Gegen 2:30 Uhr fiel den diensthabenden Beamten auf, dass der Mann regungslos in seiner Zelle lag. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen und der Hinzuziehung des Rettungsdienstes bzw. eines Notarztes verstarb der Mann in seiner Zelle“, so die Staatsanwaltschaft Hagen und die Wuppertaler Polizei in einer Stellungnahme am Samstag. Und: „Es ergeben sich derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Eine Obduktion wurde für kommenden Montag angeordnet.“