Bergische IHK prüft Tierpfleger aus ganz NRW

Fachrichtung Zoo : Bergische IHK prüft Tierpfleger aus ganz NRW

Wer in Nordrhein-Westfalen Tierpfleger werden will, kommt künftig auf jeden Fall nach Wuppertal. Die Bergische IHK prüft ab dem Winter 19/20 die Auszubildenden zur Tierpflegerin bzw. zum Tierpfleger der Fachrichtung Zoo für ganz Nordrhein-Westfalen.

Die Tierpfleger der Fachrichtungen Tierheim- und Tierpension sowie Forschung und Klinik wurden schon seit längerem in Wuppertal geprüft. Die IHK rechnet nun mit mehr als 120 Auszubildenden jährlich. Bisher wurden die Prüfungen des Ausbildungsberufes Tierpfleger der Fachrichtung Zoo von der IHK Köln im Kölner Zoo abgenommen, die diese Aufgabe nun an den Wuppertaler Zoo und somit auch an die Bergische IHK abgegeben hat.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Tierpfleger versorgen die Tiere mit Futter, beschäftigen sich mit Zucht und Aufzucht, organisieren Transporte und assistieren bei tierärztlichen Untersuchungen. Außerdem bauen sie Tierunterkünfte, reinigen sie und halten sie instand.

Mehr von Wuppertaler Rundschau