Am 31. August in der Stadthalle 120 Unternehmen bei der Ausbildungsbörse

Wuppertal · Bei der 32. Ausbildungsbörse stellen lokale Arbeitgeber am 31. August 2023 von 11 bis 16 Uhr in der Historischen Stadthalle Wuppertal ihre Angebote vor.

Die Fahnen an der Historischen Stadthalle weisen auf die Ausbildungsbörse hin (Archivbild).

Die Fahnen an der Historischen Stadthalle weisen auf die Ausbildungsbörse hin (Archivbild).

Foto: Wirtschaftsförderung Wuppertal

Mehr als 120 Unternehmen haben sich angemeldet. „Die Nachfrage der Betriebe war in diesem Jahr besonders hoch. Wir haben uns deshalb entschlossen, einen zusätzlichen Saal in der Stadthalle zu bespielen“, sagt Mit-Organisatorin Berit Uhlmann von der Wirtschaftsförderung Wuppertal.

Neben den gewohnten Ausstellungsflächen im Erd- und Obergeschoss sowie dem Außenbereich rund um die Stadthalle wird auch der Rossini-Saal, der sonst als Restaurant dient, zur Bühne für Unternehmen. Dabei sind die Innungen des Handwerks, produzierendes Gewerbe und Industrie, Dienstleistung, Einzelhandel, Pflege und viele weitere.

Wuppertaler Schülerinnen und Schüler sowie Eltern sind eingeladen vorbeizukommen und sich bei den lokalen Arbeitgebern über eine betriebliche Ausbildung zu informieren – über die einzelnen Berufe, Einstiegsmöglichkeiten, Bewerbungsverfahren, Karriereaussichten und alles, was die Jugendlichen sonst wissen möchten. Viele Betriebe bieten auch noch freie Ausbildungsplätze an, die kurzfristig zu besetzen sind. Kleine Mitmach-Aktionen laden zum Ausprobieren ein.

Während der Vormittag besonders bei Schulklassen beliebt ist, empfiehlt Berit Uhlmann individuellen Besucherinnen und Besuchern, den Nachmittag ab 14 Uhr zu nutzen: „Dann ist nicht mehr ganz so viel Trubel auf der Messe und die Unternehmen haben mehr Zeit für persönliche Gespräche.“

Wer schon Bewerbungsunterlagen zusammengestellt hat, bringt sie am besten direkt mit. Entweder um sie beim Lieblings-Unternehmen abzugeben oder um ihnen von den Wirtschaftsjunioren den letzten Schliff verpassen zu lassen. Der Bewerbungsmappen-Check wird kostenlos von den jungen Führungskräften angeboten.

Das Angebot wird ergänzt durch die Wuppertaler Berufskollegs und Hochschulen, die ihre Bildungs- bzw. Studiengänge vorstellen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort