Stadtführung am Sonntag Als Wuppertal mächtig glänzte

Wuppertal · „Glanzvolle Textilgeschichte“ ist der Titel einer Stadtführung mit Sandra Reger, die am Sonntag (23. Juli 2023) um 14 Uhr beginnt.

 Das Glanzstoff-Hochhaus in Elberfeld.

Das Glanzstoff-Hochhaus in Elberfeld.

Foto: Peter Bergener

Anfang des 20. Jahrhunderts zählten die damals noch selbstständigen Schwesterstädte Elberfeld und Barmen zu den reichsten Städten Deutschlands. Die Textilindustrie machte viele Menschen sehr wohlhabend. Hiervon geben zahlreiche historische Gebäude Zeugnis.

Der Rundgang führt uns durchs Elberfelder Bankenviertel hin zu den Anfängen der Wuppertaler Glanzstoffproduktion. Denn das Wuppertal war etwa 70 Jahre lang das Zentrum der deutschen Kunstseideindustrie. Bis 1970 galt die Vereinigte Glanzstoff-Fabrik AG als Weltmarktführer bei synthetischen Textilien, und auch heute noch wird im Textiltechnischen Institut an der Kasinostraße an der Weiterentwicklung und Verwendung technischer Faserstoffe geforscht.

Zum Ende der Führung kehren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Seniorenresidenz Laurentiusplatz ein, in der in einem einzigartigen historischen Gebäude (ehemalige Konzernzentrale der Vereinigten Glanzstoff-Fabriken AG) ältere Menschen mitten in der Stadt wohnen. Dort gibt es einen Kaffee und einen süßen Imbiss.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort