1. Termine

Am 20. Mai auf dem Werth: "Husch Husch"-Fest mit viel Musik

Am 20. Mai auf dem Werth : "Husch Husch"-Fest mit viel Musik

Vor drei Jahren wurde mit viel Liebe und Begeisterung auf dem Barmer Werth ein von Klaus Burandt gestaltetes Denkmal für das Wuppertaler Original "Husch Husch" alias Peter Held (1886-1953) aufgestellt.

Das dazugehörige Fest steigt in diesem Jahr am 20. Mai.

2016 kamen jede Menge "Husch Husch"-Fans. Foto: ISG Barmen-Werth

Von 12 bis 14 Uhr lässt die Wuppertaler Gruppe OPAA auf Höhe Werth 75 mit Mundartliedern das Original wieder aufleben. Vom "Barmen Song" bis "Et Lehnchen" motiviert die Gruppe um Paul Decker das Publikum zum Mitschunkeln und Mitsingen. Wer sich noch mehr bewegen will, kann sich von der Zumba-Gruppe der Barmer Turngemeinde 1863 anregen lassen.

Natürlich sind auch die Initiatoren der Statue — etwa Klaus Prietz und Hein Peter — anwesend und bringen "Husch Husch" ein Ständchen. Nicht fehlen werden auch die "Wuppertaler Drehmomente" Christel und Wilfried Reichelt, die mit ihrer Drehorgel den alten Zeiten wieder Leben einhauchen.

"Husch Husch Gedöns" ist eine der Aktivitäten, die die ISG Barmen-Werth (www.isgbarmen.de) organisiert. Geschäftsführer Thomas Helbig freut sich, wenn er tagsüber Touristen und Besucher sieht, die sich mit "Husch Husch" fotografieren lassen oder mit der Hand über dessen Magarinekarton streichen. Das soll der Sage nach wirtschaftlichen Erfolg bringen …