1. Termine

Bergische Universität: Hochkarätige Gäste beim Physikalischen Kolloquium

Bergische Universität : Hochkarätige Gäste beim Physikalischen Kolloquium

Auch in diesem Semester veranstalten Physiker der Bergischen Universität Wuppertal ihr Physikalisches Kolloquium. Eingeladen sind hochkarätige Gäste, die über aktuelle Forschungsfortschritte berichten.

Zum Start spricht Dr. Markus Schöller (European Southern Observatoryam, Garching) kommenden Montag (8. Mai 2017) um 16.30 Uhr über "Größer, schneller, weiter: Das Streben nach immer höherer Winkelauflösung in der Astronomie". Veranstaltungsort ist Hörsaal 4 (Gebäude F, Ebene 10, Raum 01) auf dem Campus Grifflenberg.

Weitere Vorträge u.a.: am 22. Mai Prof. Dr. Frank Maas (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) über "Präzise Messung des Weinbergwinkels zur Suche nach neuer Physik", am 12. Juni Michael Winkhaus, Bernd Koch und Tobias Gerbracht (Schülersternwarte Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal) über "Sterngucker gesucht: Wenn Schüler nach den Sternen greifen; projektartige Lernkonzepte am Schülerlabor Astronomie", am 19. Juni Prof. Dr. Arttu Rajantie (Imperial College London, Großbritannien) über "Magnetic Monopoles from the Cosmos and at Accelerators", am 10. Juli Prof. Dr. Gernot Münster (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) über "Phasenübergänge, Grenzflächen und fluktuierende Felder" und am 17. Juli Prof. Dr. Simone Wiegand (Forschungszentrum Jülich) über "Bedeutung der Thermophorese für den 'Ursprung des Lebens‘".

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Physiklehrerinnen und -lehrer, Studierende und Lehrende der Bergischen Universität.

Das komplette Programm des Physikalischen Kolloquiums gibt es unter www.physik.uni-wuppertal.de/kolloquium