Samstag ab 14 Uhr Führung durch den Engelsgarten

Wuppertal · Das Museum Industriekultur Wuppertal bietet für Samstag (9. September 2023) ab 14 Uhr eine Führung durch den Engelsgarten mit anschließendem Besuch im Engels-Haus an.

 Blick in den Engelsgarten.

Blick in den Engelsgarten.

Foto: Museum Industriekultur Wuppertal/Christoph Grothe

Im Barmer-Bruch – dem heutigen Engelsgarten – lag die Textilmanufaktur und Fabrikkolonie der Familie Engels. Zwei Bürger- und zwei Arbeiterhäuser sowie die nahegelegene Unterbarmer Hauptkirche, die von Friedrich Engels sen. errichtet wurde, blieben erhalten. Hier verbrachte Friedrich Engels seine Jugend, wurde im frommen Geist der Vorfahren erzogen und sammelte soziale Erfahrungen, die ihm später als Autor von Sozialreportagen, als Philosoph und Politiker von großem Nutzen waren.

Der Engelsgarten wird von drei Denkmälern für den „großen Sohn der Stadt“ und „Mitbegründer des wissenschaftlichen Sozialismus“ geprägt. Sie sind zugleich Zeugnisse einer durchaus umstrittenen Erinnerungskultur. Im Anschluss entdecken die Besucher selbständig das Engels-Haus mit der Ausstellung zu Leben und Werk von Friedrich Engels. Der anschließende Besuch des Engels-Hauses ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Treffpunkt ist Engelsgarten an der Plastik von Alfred Hrdlicka „Die starke Linke“. Die Führung dauert 60 Minuten, sie kostet pro Person zehn Euro (ermäßigt fünf Euro). Buchung über www.wuppertal-live.de oder vor Ort im Besucherservice (Tel. 0202 / 563 -375, E-Mail: mi-wuppertal@stadt.wuppertal.de).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort