Vohwinkeler Flohmarkt: Ganz Wuppertal wieder im Trödelrausch

Vohwinkeler Flohmarkt : Ganz Wuppertal wieder im Trödelrausch

400 Aussteller, 3.000 Verkehrsschilder, acht Tonnen Müll und 1,6 Kilometer Straße — das letzte Wochenende im September steht nicht nur für Vohwinkeler als fester Termin im Kalender. Am Sonntag (30.

September 2018) verwandelt sich die Kaiserstraße traditionell in eine riesengroße Trödelmeile.

Und noch eine Zahl: Rund 250.000 Besucher kommen jedes Jahr aus Wuppertal und dem Umland, um zu stöbern, zu feilschen und das einzigartige Flair dieses Flohmarkts auf der Kaiserstraße unter der Schwebebahn zu genießen.

Seit über 40 Jahren gibt es die Trödelmeile im Wuppertaler Westen. Zwischenzeitlich stand sie auf der Kippe, der alte Organisator wollte bzw. konnte nicht mehr. Da sprang Frank Varoquier ein (Interview), der seit mittlerweile sechs Jahren den Flohmarkt auf die Beine stellt. Für ihn und viele Menschen gehört der Trödeltag zu Wuppertal wie die Schwebebahn. Ein Markenzeichen, dass die Stadt und insbesondere Vohwinkel prägt.

Gestemmt wird der Markt von vielen ehrenamtlichen Helfern, die schon Wochen vorher rund um die Uhr im Einsatz sind. Und während sie in der Nacht vor dem Flohmarkt noch die letzten Parzellen einzeichnen, jagen ab Mitternacht schon die ersten Schatzsucher über die Meile, immer auf der Suche nach der besten Trödeltrophäe.

Mehr von Wuppertaler Rundschau