1. Stadtteile
  2. Unterbarmen

Jugendschutzstelle in Wuppertal: Ein Wandmosaik als persönliche Note

Jugendschutzstelle : Ein Wandmosaik als persönliche Note

In der Jugendschutzstelle des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen entsteht momentan ein großes Wandmosaik.

Jugendliche, die sich in einer akuten Krise befinden und nicht zu Hause leben können, finden in der Hünefeldstraße eine vorübergehende Bleibe, bis ihre weitere Unterbringung durch das Jugendamt geklärt wird. Für die Mädchen und Jungen ist dies eine Zeit der Obhut, in der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendschutzstelle ihnen Halt, Geborgenheit und Selbstvertrauen geben möchten.

Bewährt hat sich seit vielen Jahren die kunstpädagogische Begleitung. Beim künstlerischen Schaffen, beim Ausprobieren von verschiedenen Materialien und Techniken erfahren sich die Jugendlichen auf meist ganz ungewohnte Weise selber und sind mit Eifer bei der Sache. Mit dem Wandmosaik hinterlassen die Jugendliche, die daran mitwirken, etwas sehr Persönliches in dem Haus in Unterbarmen.

Es geht farbenfroh zu. Foto: Caritasverband Wuppertal/Solingen