Plötzlich war Stefan Kießling da

Plötzlich war Stefan Kießling da

In der ersten Woche der Osterferien-Betreuung regierte im Jugendzentrum Röttgen der Zufall: Glücksrad, Bingo, Flaschendrehen oder Tagesexkursionen wie der Besuch des Dortmunder Zoos per Wurf auf die Dartscheibe...

Am Ende der zweiten Woche dann gab es — den Wünschen der Jugendlichen folgend — eine Stadion-Tour durch die BayArena in Leverkusen. Und da tauchte plötzlich Leverkusens Bundesliga-Star Stefan Kießling auf: Der nahm sich gut gelaunt Zeit für ein Gespräch — obwohl die Werks-Elf kurz vorher unglücklich im Elfmeterschießen gegen Bayern München aus dem Pokal geflogen war.

Doch darüber verlor Kießling — ganz Profi — kein Wort, während er mit den Kids aus Wuppertal munter plauderte, und sich Zeit für ein gemeinsames Foto nahm. Alle, die dabei gewesen sind, sagen: Stefan Kießling hat einen sehr sympathischen Eindruck hinterlassen.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)