1. Stadtteile
  2. Südstadt

Technischer Defekt: Leerer Linienbus kracht in Wuppertal gegen Haus

Südstadt : Technischer Defekt: Leerer Linienbus kracht gegen Haus

Offenbar wegen eines technischen Defekts hat sich am Samstagvormittag (13. Februar 2021) ein Linienbus der Wuppertaler Stadtwerke an der Dessauer Straße selbständig in Bewegung gesetzt. Er krachte gegen ein Gebäude. Zwei Bewohner zogen sich Verletzungen zu, nachdem sie im Inneren vom Putz getroffen worden waren.

Der Fahrer hatte nach eigenen Angaben die Feststellbremse aktiviert, als er den Bus auf dem Ruhe- beziehungsweise Wendeplatz neben dem Wuppertal Institut abgestellt hatte. Der Mann lief neben dem Bus her und warnte nach Zeugenangaben Passantinnen und Passanten lautstark, darunter eine Frau mit Kinderwagen.

Ein Gutachter nahm das Gefährt vor Ort unter die Lupe. Mit Hilfe eines Schleppers der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) wurde zunächst die Bremskraft geprüft – der Bus ließ sich erst nicht bewegen. Als er jedoch wieder rückwärts auf das Areal gefahren worden war und dort die Bremse angezogen wurde, rollte er plötzlich wieder los. Der Fehler habe sich reproduzieren lassen, es deute momentan vieles in der Tat auf einen Defekt hin, so der Gutachter.

  • Symbolfoto.
    Wupperfeld : Zersplitterte Frontscheibe am Linienbus
  • Auch das Projekt der WSW, Wasserstoffbetriebene
    Klimastrategie der Stadt : Wuppertal ist „Energiekommune des Monats“
  • Die Exemplare für 2021.
    AWG : Abfallkalender liegt im Stadtgebiet aus

Die Mieter wurden mit Schocks und Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Bus kam zur weiteren Untersuchung in eine Werkstatt. Der Schaden am Gebäude wird auf rund 15.000 Euro geschätzt, der am Wagen auf 25.000 Euro. Bilder:

(jak)