Sedansberg: Schöner = besser vermietbar

Sedansberg : Schöner = besser vermietbar

Rund 1,4 Millionen Euro will die GWG noch in diesem Jahr in vier Häuser am Sedansberg investieren. Die rund 100 Jahre alten Immobilien sollen außen und innen attraktiver werden, aber dennoch bezahlbaren Wohnraum zu fairen Preisen bieten.

Die Häuser werden zum Jahresende mit erneuerten Fassaden und neuen Fenstern aufwarten. Künftig genießen die Mieter auch den Ausblick auf die neu gestalteten Gemeinschaftsflächen von aufgeständerten Balkonen aus, denn die gehören ebenfalls zum Umfang des Sanierungsprojekts. Zudem auf der Agenda: der Anschluss der Häuser an eine zentrale Wärmeversorgung.

Dass sich auch im Inneren vieles in Richtung Modernisierung ändert, zeigt diese Ansicht einer bereits fertig renovierten Wohnung. Foto: GWG

Auch in den Häusern selbst bleibt so gut wie nichts beim Alten. "Wir entkernen die Wohnungen weitgehend, damit wir unseren künftigen Mietern zeitgemäße, großzügige Grundrisse bieten können", so Projektleiter Wolfgang Renner. Saniert und modern ausgestattet werden zunächst fünf der insgesamt 29 Wohnungen, denn sie stehen bereits leer. Die übrigen 24 Wohnungen renoviert die GWG, wenn sie frei werden. Ausziehen muss deswegen niemand.

Dass sich so eine Aktion rechnet, zeigt das nahe gelegene "Modellhaus" der GWG — eine ehemalige Problem-Immobilie, die 2017 komplett renoviert wurde und innerhalb kürzester Zeit vollständig vermietet war.