1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

„Ronsdorfer Junge“ Benjamin Beck​ mit erstem Solo-Album

„Ronsdorfer Junge“ Benjamin Beck : Blick über die eigene Kirchturmspitze hinaus

Das Literatur-Café im GAW lädt für Mittwoch (30. August 2023) zu einer lyrischen Liebeserklärung an Ronsdorf ein: Benjamin Beck liest und singt ab 15 Uhr in der Bandwirkerstraße 15 im Saal neben der Lutherkirche aus seinem ersten Solo-Album „Ronsdorfer Junge“.

Das Album ist geprägt von Beats mit Einflüssen aus dem Jazz, spanischen Gitarrenklängen, Cello-Melodien, funky Bass lines und einer Pop-Ballade zum Schluss. Neben viel Lokalkolorit geht es aber auch darum, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und anderen Menschen und Kulturen zu begegnen, verrät der junge Künstler.

Denn Benjamin Beck, der Sohn der Ronsdorfer Pfarrerin Frederike Slupina-Beck, ist in seiner Heimatgemeinde schon als Kind in intensiven Kontakt zum Gustav-Adolf-Werk gekommen. Das älteste protestantische Hilfswerk baut weltweit Brücken zu den evangelischen Minderheiten und unterstützt dort spannende Projekte, die den Ronsdorfer Jugendlichen in der jährlichen „Konfigabe“ ans Herz gelegt werden.

Ein GAW-Projekt hat es dem 18-Jährigen besonders angetan: Darum wird er im Literatur-Café vom Besuch zweier argentinischer Theologen Ende Juni in Ronsdorf berichten, die von der Leipziger GAW-Zentrale aus verschiedene Stationen in Partnergemeinden ansteuerten. Gerne lernten sie dabei auch die Kirchengemeinde kennen, deren Konfis 2020 und 2022 für die Argentinien-Projekte des GAW gesammelt hatten und deren Livestream-Gottesdienst zugunsten des Projekts zu Corona-Zeiten sogar in Argentinien mitgefeiert worden war.

  • Die Feuerwehr agierte unter Atemschutz.
    Ronsdorf : Feuerwehr-Einsatz in Härterei
  • Symbolbild.
    Ronsdorf : Bauarbeiten an der „Luthertreppe“ beginnen
  • Symbolbild.
    Suche nach Dieben : Polizei-Hubschrauber kreist über Ronsdorf

Spanisch-Student übersetzte für Besuch aus Argentinien

Nun waren die Gesichter des Projekts plötzlich in Ronsdorf. Berührend, aus erster Hand zu erfahren, welche Früchte beispielsweise das Baumpflanzprojekt der evangelischen Kirche am La Plata inzwischen getragen hat.

Mit Hilfe des GAW konnten mittlerweile 12.000 Bäume gepflanzt werden. „Diese 12 000 Bäume sind für uns sehr wichtig, nicht nur wegen des Klimas. Die Unterstützung vom Gustav-Adolf-Werk hat auch für unsere Gemeinde starke Symbolkraft!", betonte Guido Forsthuber aus dem Team "Hora de obrar“ („Zeit zum Handeln“).

Spanisch-Student Benjamin verbrachte Stunden des regen Austauschs mit den Gästen aus der Diaspora, dolmetschte für die Ronsdorfer und spielte den argentinischen Geschwistern seinen spanischen Sommer-Song „Noches de Verano“ aus seinem neuen Album vor.