Die Stadtteile Uellendahl und Katernberg feiern gemeinsam

Uellendahl und Katernberg : Ein sehr nachhaltiges Fest

Am Samstag, 6. April, heißt es auf der Wuppertaler Nordhöhe: „Katernberg trifft sich zur Zukunft und Nachhaltigkeit“. Der ganze Stadtbezirk ist dazu in die Gesamtschule Uellendahl-Katernberg eingeladen.

Die Initiative um die vier Organisatorinnen Elisabeth Ahlrichs, Liesbath Bakker, Bernadette Brutscheid und Sylvia Burger entstand aus der Ideenschmiede Katernberg, die das im letzten Jahr beendete Förderprogramm der Quartiersentwicklung auf dem Katernberg ehrenamtlich fortsetzt. Bei dem Bürgerfest soll auf dem Katernberg Zukunft gezeigt werden: für mehr Klimaschutz, für mehr Nachhaltigkeit, mehr soziales Miteinander zur Förderung der Lebensqualität im Quartier. Ziel des Festes ist es, viele Menschen aller Altersgruppen für eine nachhaltige Quartiersentwicklung zu gewinnen und zu konkreten Initiativen aufzurufen.

Eröffnet wird das Nachbarschaftsfest von Oberbürgermeister Andreas Mucke und dem Kinderchor der Grundschule Birkenhöhe. Die Besucher erwartet ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm. Vereine, Organisationen, Schulen, Kirchengemeinden, Initiativen und engagierte Katernberger Einzelpersonen stellen sich mit Impulsreferaten, Infoständen und Workshops vor. So gibt es die Möglichkeit, sich über unterschiedlichste Aktivitäten zu informieren und sich bei Interesse gegebenenfalls mit einzubringen. Dies ist auch bei Mitmachaktionen wie dem Segway-Parcour auf dem Schulhof möglich.

An die kleinen Besucher ist ebenfalls gedacht, denn das Bürgerfest soll ein Treffen für Jung und Alt sein. Es gibt einen Kinderdeckenflohmarkt, Malangebote, ein Gemüsepuzzle, ein Glücksrad und vieles mehr.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit bietet der Katernberger Kleidertausch eine Kleidertauschbörse an. Die Ideenschmiede Katernberg wird sich vorstellen und eine Zukunftswand gestalten, ein E-Ei Solarmobil kann in Augenschein genommen werden. Ein Repaircafe bietet Hilfe vor Ort, ebenso ein Upcycling-Workshop.

Für die Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. Die Gesamtschule Uellendahl-Katernberg sowie die Gymnasien Bayreuther Straße und St. Anna sorgen mit ehrenamtlichen Helfern für selbstgebackene Waffeln und Kuchen, einem interkulturellen Streetfood-Markt und internationale Spezialitäten plus vegane Köstlichkeiten.

Mehr von Wuppertaler Rundschau