1. Stadtteile
  2. Langerfeld - Beyenburg

Wuppertal: A1: Schwere Unfälle mit Todesfall

Kilometerlange Staus : A1: Schwere Unfälle mit Todesfall

Auf der A1 in Wuppertal haben sich am Mittwochmorgen (5. Mai 2021) innerhalb kurzer Zeit mehrere schwere Unfälle ereignet. Ein Mensch kam dabei ums Leben.

Zunächst kam es auf der Wupperbrücke in Richtung Köln zu einem folgenschweren Zusammenstoß, Ein 45-Jähriger aus dem Kreis Warendorf im Münsterland fuhr nach Polizeiangaben mit seinem VW Tiguan auf den Lkw (7,5 Tonner) eines 63-Jährigen aus Hattingen auf und wurde eingeklemmt. Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen. Weitere Fahrzeuge kollidierten in der Unfallstelle bzw. wurden von Trümmerteilen beschädigt. Inwieweit die Witterungsbedingungen mit Graupel bzw. Glätte auf das Unfallgeschehen Auswirkung hatten, ist Gegenstand der Ermittlungen.

In der Gegenrichtung ereignete sich kurze Zeit später ebenfalls ein Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Sie wurden so stark beschädigt, dass sie teilweise abgeschleppt werden mussten. Zudem passierte ein weiterer Alleinunfall. Verletzte gab es auf der Richtungsfahrbahn Dortmund nicht. Insgesamt waren zehn Fahrzeuge beteiligt. Während der Unfallaufnahme und der Spurensicherung mussten die Bereiche bis zum Mittag teilweise gesperrt werden. Rund um Wuppertal kam es zu kilometerlangen Staus. Am späteren Mittwochvormittag krachten hinter der Ausfahrt Remscheid vier Autos ineinander. Dabei sollen zwei Fahrer in ihren Wagen eingeklemmt und schwer verletzt worden sein. Bilder:

  • Der Beyenburger Stausee.
    Beyenburg : Bauarbeiten an der Treppe „Seeblick I“ abgeschlossen
  • Symbolfoto.
    Talachse : Unfall nach Überholmanöver
  • Mit Schnelltests soll der Handel in
    Beschluss des Krisenstabs : Wuppertal will mit Schnelltests Lockerungen erhalten

Umfrage: