Limonadenstand für Kindertal: Jonas Stanke

Jonas Stanke (4) und sein Limonadenstand: Kleiner Kerl mit großer Idee

Am Samstag (2. März 2019) um 15 Uhr öffnete sich ein Langerfelder Garagentor für eine ganz besondere Spendenaktion: Rund 50 Menschen aus der Nachbarschaft folgten dabei dem Ruf des kleinen Jonas Stanke (4).

Seine Idee: Ich möchte selbstgemachte Limonade und Muffins verkaufen und der Erlös soll für Kinder sein, denen es nicht so gut geht wie mir und meinem Bruder Paul (2).“

Jonas und Paul sind die Söhne von Wuppertals Musical-Star Patrick Stanke und seiner Frau Maria (hinten), die von der Initiative ihres Juniors begeistert waren und tatkräftig mit anpackten. „Wir haben insgesamt fünf Kilo Orangen und fünf Kilo Zitronen zu Limonade verarbeitet, alles in Scheiben geschnitten mit Zucker über drei Tage im Kühlschrank ziehen lassen, anschließend mehrfach gesiebt und mit frischer Minze und frischen Früchten verziert.“ Gleichzeitig schraubten Vater und Sohn auch noch tagelang am selbst konstruierten Limonadenstand.

Der Einsatz hat sich gelohnt und die Limo offensichtlich geschmeckt - am Ende waren 285,40 Euro in Jonas Kasse, die von der Familie aufgerundet und verdoppelt wurden. Die Aktion Kindertal darf sich also über eine 600-Euro-Spende freuen. „Ich glaube, wir haben hier und da was richtig gemacht“, freute sich Maria Stanke

Mehr von Wuppertaler Rundschau