1. Stadtteile
  2. Cronenberg

Nach Sprengung: Wuppertaler Sparkasse legt Außen-Geldautomaten still

Nach Sprengung am Küllenhahn : Sparkasse legt weitere Außen-Geldautomaten still

Die Stadtsparkasse Wuppertal nimmt weitere Außen-Geldautomaten außer Betrieb. Hintergrund ist die Sprengung des Geldautomaten, der neben dem Eingang der Filiale Hahnerberg angebracht war (wir berichteten).

Menschen wurden dabei am Dienstag (30. November 2021) zwar nicht verletzt. Durch die Detonation wurde jedoch das Gebäude stark beschädigt. Die Filiale bleibt deshalb vorübergehend geschlossen bleiben und öffnet erst am Montag (6. Dezember 2021) wieder.

Die Kundinnen und Kunden werden bis dahin gebeten, eine andere der Filialen zu nutzen. „Das Team der Filiale Hahnerberg unterstützt das Team der Filiale Cronenberg und steht dort auch für Beratungsgespräche zur Verfügung“, so die Sparkasse.

Das Unternehmen hat sich unterdessen dafür entschieden, weitere Außen-Geldautomaten aus Schutz vor Sprengungen mit sofortiger Wirkung zu schließen – die in Langerfeld und an der WSW-Zentrale in der Bromberger Straße. Die Freiluft-Geldausgabe der Filiale Hahnerberg werde bis auf Weiteres nicht wieder in Betrieb genommen, heißt es.

Die Sparkasse überprüft nach eigenen Angaben regelmäßig ihre Sicherungsmaßnahmen. Im Juni 2020 waren deshalb bereits zwei Außen-Geldautomaten in unmittelbarer Wohnbebauung deaktiviert.