1. Stadtteile
  2. Cronenberg

Gartenhallenbad in Wuppertal-Cronenberg wird später fertig

Cronenberg : Gartenhallenbad wird später fertig

Seit Start der Bauarbeiten ist viel passiert: Das Gartenhallenbad Cronenberg hat nicht nur ein neues Dach bekommen, auch innen wird es rundum erneuert. Schwimmerinnen und Schwimmer müssen sich allerdings noch etwas gedulden, bis sie im sanierten Hallenbad wieder Bahnen ziehen können.

Derzeit laufen Maler- und Sanitärarbeiten, im Keller sorgen Lüftungsbauer für funktionierende Technik und bald starten die großflächigen Fliesenarbeiten.Doch trotz Hochdruck-Arbeit auf der Baustelle ist der ursprünglich für den späten Herbst geplante Eröffnungstermin leider nicht mehr zu halten. „Corona-bedingt kam und kommt es immer wieder zu Verzögerungen der einzelnen Gewerke. Auch die notwendig gewordene, neuerliche Ausschreibung der Fliesenarbeiten brachte den Zeitplan durcheinander“, so doe Verwaltung. Die Wiedereröffnung des Bades, die vor allen Dingen die umliegenden Schulen für ihren Schwimmunterricht herbeisehnen, ist nun für Februar 2021 angesetzt.

Noch gibt es neben den ausstehenden Fliesenarbeiten weitere Restarbeiten zu erledigen: Anfang Dezember soll das Gerüst abgebaut werden. Außerdem stehen die Feinreinigung sowie die Füllung des Beckens an. Zum Schluss muss die Badewassertechnik eingestellt und Wasserproben entnommen und ausgewertet werden. Diese letzten Sanierungsschritte werden sich – nicht zuletzt auch aufgrund der anstehenden Feiertage rund um Weihnachten und Silvester – wohl noch bis ins kommende Jahr ziehen.

Dann aber soll das Bad in neuem Glanz erstrahlen: Im Rahmen der Sanierung sind Duschen, Toiletten und Wasserleitungen erneuert worden, außerdem ist das Dach neu gedeckt und gedämmt und mit einer Photovoltaikanlage der Bergischen Bürgerenergiegenossenschaft ausgestattet worden. Auch Heizkörper, Lüftungskanäle, Brandschutzklappen sowie die Anlage zum Chloren des Wassers sind im Rahmen der Sanierung ausgetauscht worden, die Beleuchtung wurde auf LED-Technik umgerüstet. Im Schwimmhallenbereich ist die Decke erneuert und am Becken eine Überlaufrinne aus Edelstahl eingesetzt worden.

Blick ins Innere: Noch stehen zahlreiche Gerüste. Foto: Gebäudemanagement Stadt Wuppertal