Cronenberger Werkzeugkiste: Ein Termin zum Wohlfühlen

Cronenberger Werkzeugkiste : Ein Termin zum Wohlfühlen

Die Cronenberger Werkzeugkiste schüttete wieder Rekorderträge aus. Der Gesamterlös aller bisherigen Veranstaltungen liegt aktuell bei 1,09 Millionen Euro. Jetzt konnte der Werkzeugkisten-Verein aus den Einnahmen der 24. Auflage 70.500 Euro an 13 Vereine übergeben.

Es gibt Termine, über die können sich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die ja zuweilen in der Kritik stehen, uneingeschränkt freuen. Zu solchen gehört zweifelsohne die Cronenberger Werkzeugkiste. So glänzten die Schirmherren der Veranstaltung, Oberbürgermeister Andreas Mucke und IHK-Präsident Thomas Meyer, bei der Spendenübergabe an Vereine und Einrichtungen in Wuppertal und Schwerin.

Allein schon die Vorbereitung einer jeden "Kiste" vermittelt ein unglaubliches Gefühl des Miteinanders, der Solidarität und der Hilfsbereitschaft. Wenn dann noch bei der Eröffnung das Wetter mitspielt, ist die Benefizveranstaltung im Herzen Cronenbergs der absolute Selbstläufer.

Doch abgerechnet wird am Schluss. Und hier hört bei der Werkzeugkiste das gute Gefühl nicht auf. Denn die scheint Jahr für Jahr neue Rekorde anzupeilen und auch zu brechen. So haben die Macher, und dabei sind insbesondere die Väter der Veranstaltung, nicht zu vergessen, bereits bei der 23. Ausgabe die Millionengrenze geknackt — und die zweite Million ist bereits fest im Blick. "Das war, vom Ergebnis her betrachtet, die beste Werkzeugkiste bisher", sagt der Vorsitzende Stefan Alker.

Rund die Hälfte des diesjährigen Erlöses ging an drei Wuppertaler Einrichtungen. Über jeweils 11.500 Euro freuen durften sich das DRK-Kinder- und Jugendzentrum am Mastweg, die Kinder- und Jugendwohngruppen Am Jagdhaus sowie die Initiative für krebskranke Kinder Wuppertal. Die restliche Summe wurde in unterschiedlicher Höhe unter anderem auf die Rheinische Schule für Körperbehinderte, "MitMenschen", LiV-Leben in Vielfalt und die Schule am Nordpark verteilt.

Die unterschiedlichen Spendensummen, erklärt Alker, resultieren aus einem Schlüssel, den der Verein zugrunde legt: "Wir achten schon darauf, das Geld, entsprechend der Einrichtungsgröße pro Kopf, gerecht zu verteilen." Alle Infos gibt es im Internet unter www.cronenberger-werkzeugkiste.de

Auf der Internetseite ist auch das Magazin als Download erhältlich. Der Termin für die Jubiläumsausgabe steht indes fest: Die 25. Werkzeugkiste startet 6. Juli 2019 um 9.30 Uhr.

Mehr von Wuppertaler Rundschau