Aufgelockerte Bebauung

Die SPD Cronenberg-Hahnerberg spricht sich gegen eine massive Bebauung "Im Brackel" aus. Der Ortsverein steht der Entwicklungsplanung zwar positiv gegenüber.

Er ist aber — wie schon Fraktionssprecher Hans-Peter Abé in der BV-Sitzung im Juni — gegen eine Bebauung mit mehrgeschossigen Häusern, die aufgrund der Hanglage eine extreme Beeinträchtigung der unterhalb des Plangebietes bestehenden Häuser bedeuten würde. "Eine Bebauung mit weniger, aber hochwertigeren Ein- und Zweifamilienhäusern können wir uns vorstellen", so Abé. "Auf den Bau der Mehrfamilienhäuser sollte verzichtet werden." Zudem sollte das Grundstück nicht gesamt an einen Bauträger verkauft, sondern in einzelnen Bauflächen vermarktet werden.

"Das würde dem Charakter der Ortslage entsprechen und sicherlich zu einer aufgelockerten Bauweise führen", sagt Abé. Für Irritationen sorgt bei den Genossen, dass die Häuser bereits im Internet angeboten werden, obwohl man erst in einem sehr frühen Zeitpunkt der Planung ist.

Mehr von Wuppertaler Rundschau