Kanupolo WKC: Von Beyenburg in den Nationalkader

Wuppertal · Franka Engel und Lennart Böckmann vom Wuppertaler Kanu-Club (WKC) haben am vergangenen Wochenende in Göttingen für den Kanuverband NRW gespielt.

 Technisch sstark im Boot, am Ball und mit dem Paddel: Franka Engel.

Technisch sstark im Boot, am Ball und mit dem Paddel: Franka Engel.

Foto: Thorsten Willms / WKC

Sicher ging es auch auf ihr Konto, dass der KV-NRW beim Bundesländer-Vergleichskampf im Kanupolo in diesem Jahr ein so überragendes Ergebnis erzielt hat: In den Klassen U21 Damen und U21 Herren wurde der Wettbewerb gewonnen, in den Klassen U14 und U16 nach großem Kampf in den Finalspielen der zweite Platz errungen.

 Lennart Böckmann (Nr. 7).

Lennart Böckmann (Nr. 7).

Foto: Thorsten Willms / WKC

Die 17-jährige Franka Engel gehört bei den Damen bereits zum U21-Nationalkader. Jugendspieler Lennart Böckmann (16) hat nun auch die Einladung zum nächsten Lehrgang des U21-Kaders erhalten. Ein Riesenerfolg für den Wuppertaler Kanu-Club und eine Auszeichnung für die herausragende Jugendarbeit des Vereins am Beyenburger Stausee.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort