Fußball-Regionalliga: Wuppertaler SV Kray und Salau zur TuRU

Wuppertal · Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat erwartungsgemäß die Verträge mit den Nachwuchsspielern Julian Kray (19) und Noah Salau (20) aufgelöst. Damit ist nun finanzieller Spielraum für einen weiteren Neuzugang.

 Absprung: Noah Salau (Mitte).

Absprung: Noah Salau (Mitte).

Foto: Dirk Freund

Krays Wechselabsicht war bereits seit geraumer Zeit bekannt (wir berichteten). Er erhofft sich durch den Schritt Spielpraxis. Das gilt auch für Salau, der in der Verteidigung keinen Stammplatz hatte. Beide schließen sich dem Oberligisten TuRU Düsseldorf an. "Wir hätten ihn sicherlich gern ein halbes Jahr ausgeliehen, allerdings möchte er bei einem anderen Verein einen Neuanfang starten und sich auch beruflich weiterentwickeln. Julian hat sich immer vorbildlich verhalten und deshalb möchten wir ihm keine Steine in den Weg legen. Wir respektieren seinen Wunsch", so Sportdirektor Manuel Bölstler. Zuvor hatte bereits Len Heinson den WSV in Richtung 1. FC Bocholt verlassen, auch Said Harouz steht wie berichtet vor dem Absprung.

 Das Logo des WSV.

Das Logo des WSV.

Foto: WSV

Einzige Winter-Neuverpflichtung ist bislang der offensive Andreas Ivan (RW Essen). Trainer Stefan Vollmerhausen hatte nach einer ausgiebigen Analyse der ersten Serie betont, dass es Bedarf in allen Mannschaftsteilen gebe. Das Hauptaugenmerk wird nun wohl auf der Abwehr liegen. Der WSV hatte in den bisherigen 19 Spielen 26 Tore kassiert, darunter auch durchaus vermeidbare. Interessiert zeigte sich der WSV unter anderem an Sebastian Zinke.

"Wir sind seit mehreren Wochen mit Kandidaten und deren Beratern in Gesprächen. Sie sind auch sportlich von uns angetan, finanziell aber nicht. Mit zwei Spielern sind wir uns deswegen leider nicht einig geworden. Dann ist das so. Wir sondieren weiter", so Bölstler gegenüber der Wuppertaler Rundschau.

Daniel Koseler, der unter der Woche ein Probetraining beim WSV bestritt, ist erkrankt und nahm am Freitag (13. Januar) nicht an den Einheiten teil. Nach Rundschau-Informationen wird der 20 Jahre alte Rechtsverteidiger, der beim FC Schalke 04 II unter Vertrag steht, nicht verpfllichtet.

Auch das für den kommenden Mittwoch (18. Januar 2017) angesetzte Testspiel gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte fällt aus. "Der Platz auf der Oberbergischen Straße wird nicht bespielbar sein", so Bölstler.