Handball-Regionalliga Junioren-Nationalspielerin wechselt zum TVB

Wuppertal · Der Handball-Regionalligist TVB Wuppertal hat seinen fünften Neuzugang verkündet. Nach Anke Sluga, Pauline Ristau, Sarah Bertelsmann und Nina Beutner kommt auch die 16-jährige Jana Brandt zu den Langerfelderinnen.

Jana Brandt läuft nun in der Buschenburg auf.

Jana Brandt läuft nun in der Buschenburg auf.

Foto: TVB

Jana ist die jüngste Tochter von Anna Brandt, die einst mit dem TVB den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Wie ihre Schwester Vanessa, die beim HSV Solingen-Gräfrath im Oberhaus spielt, hat sie das Talent ihrer Mutter geerbt und schon in jungen Jahren eine Menge erreicht.

Die 1,80 Meter große Hattingerin spielte bislang bei Borussia Dortmund in der Jugend-Bundesliga und wurde dort deutsche Meisterin mit den B-Juniorinnen. Außerdem gehört sie zum Kader der Jugend-Nationalmannschaft.

„Ich wechsele zum TVB, da es für mich eine neue sportliche Herausforderung sein wird und diese neuen Impressionen meine weitere Entwicklung fördern. Außerdem habe ich mich direkt in der Mannschaft willkommen gefühlt und freue mich auf die kommende Saison!", erklärt die Rückraumspielerin. Trainerin Niki Münch freut sich auf ein weiteres hochkarätiges Talent: „Jana hat uns im Training sofort überzeugt. Sie ist für ihr Alter schon extrem weit!“

Das neue Team der „Handballgirls“ präsentiert sich erstmals beim „Beyeröhde-Cup“ den Fans. Das traditionelle Vorbereitungsturnier ist für den 18. August geplant und soll mit einem interessanten Teilnehmerfeld der Höhepunkt der Vorbereitung sein.