Im Pokal-Viertelfinale gegen Minden Glückslos für den BHC

Wuppertal / Solingen · Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat die große Chance, ins Finalturnier um den DHB-Pokal einzuziehen. Im Viertelfinale am 16. Dezember 2015 bekommt es die Mannschaft von Trainer Sebastian Hinze zu Hause mit dem Zweitligisten GWD Minden zu tun.

 Lena Schöneborn (2.v.re.) bescherte dem BHC einen angenehmen Nachmittag.

Lena Schöneborn (2.v.re.) bescherte dem BHC einen angenehmen Nachmittag.

Foto: Dirk Freund (Screenshot)

Die Lose zog Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöneborn am Sonntagnachmittag (1. November 2015). Ob der BHC in der Wuppertaler Uni-Halle oder der Solinger Klingenhalle antritt, entscheidet sich in Kürze.

"Wir wollten unbedingt ein Heimspiel im Pokal - wir haben es bekommen und treffen dabei auf einen Gegner, gegen den wir eine große Chance haben erstmals in der Geschichte des Bergischen HC das Final Four in Hamburg zu erreichen", so BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze. "Doch bis zum 16. Dezember haben wir noch andere Arbeiten und Aufgaben zu erledigen, auf die wir uns voll und ganz konzentrieren. wenn dann das Viertelfinale ansteht, dann werden wir auch diese Aufgabe gewissenhaft angehen, um sie erfolgreich zu lösen und in Hamburg dabei zu sein."

Das Viertelfinale im Überblick:
Rhein-Neckar Löwen - MT Melsungen
Bergischer HC - GWD Minden
SC Magdeburg - Frisch Auf Göppingen
THW Kiel - SG Flensburg-Handewitt