Fußball-Oberliga, Liveticker: Straelen - Cronenberger SC (Sa., 16 Uhr)

Fußball-Oberliga: Samstag ab 16 Uhr : Liveticker: SV Straelen - CSC

Der Cronenberger SC meldet sich am Samstag (10. August 2019) um 16 Uhr mit der Partie beim SV Straelen in der Fußball-Oberliga zurück.

Zum Liveticker: hier klicken!

Hoch motiviert, aber mit einem gesunden Realismus startet der CSC sein Fünftliga-Comeback. „Wir sind klarer Außenseiter. Das wird eine ganz heiße Kiste“, sagt Trainer Peter Radojewski. „Aber auch diese Partie beginnt bei 0:0. Und wir werden auf jeden Fall alles in die Waagschale werfen.“

Straelen gilt als Top-Favorit, hat nach der überraschenden Pokal-Niederlage beim Rather SV (1:2) mit der Verpflichtung von Haluk Türkeri (32) noch einmal personell nachlegt. „Wir werden auf jeden Fall versuchen mitzuspielen. Mal sehn, wie stark der Druck wird“, so Radojewski.

Der 50-Jährige hat eigentlich mit Blick auf die Aufstellung kaum Sorgen. Zwar fallen Dennis Ivosevis und Dustin Kinkler noch länger aus. Dafür aber sind mit den Abwehrspieler Tomislav Semic (21, TVD Velbert) und Blerton Muharremi (21, Siegburger SV 04 II) sowie Torwart Tayfun Altin (23, Sportfreunde Baumberg) drei weitere Akteure hinzugekommen. „Wir haben viele Spieler im Kader - auch deshalb, weil wir acht A-Jugendliche hochgezogen haben“, erklärt der Cronenberger Coach. „Insgesamt sind es 18 Neuzugänge. Das alles wird natürlich seine Zeit brauchen.“

Das Auftaktprogramm hat es in sich. Nach dem Spiel in Straelen geht es bereits am Mittwoch (14. August 2019) um 19.30 Uhr an der heimischen Hauptstraße weiter gegen die Sportfreunde Baumberg. Am 18. August folgt die Reise zum TSV Meerbusch – einem weiteren Aufstiegskandidaten. Radojewski: „Es wäre schön, wenn wir schon zu Beginn einige Punkte holen würden.“ Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt.

Mehr von Wuppertaler Rundschau