Samstag auf dem Stausee Die Wuppertaler Stadtregatta ist zurück

Wuppertal · Nach dreijähriger Pause findet am Samstag (16. September 2023) wieder eine Stadtregatta in Beyenburg statt – die 81. in der Kanu-Tradition am Stausee.

 Emma Dittmar bei den Deutschen Meisterschaften.

Emma Dittmar bei den Deutschen Meisterschaften.

Foto: Michael Faulstich / KSG

Kai Siegmeier, seit dem vergangenen Jahr Vorsitzender der Kanusport-Gemeinschaft Wuppertal (KSG), und ein neues Team (Regattaleiter Richard Zimmermann, Jennifer Döring und Thomas Kessler) laden ein, zwischen 9:45 und 16 Uhr die sportlichen Leistungen der Canadier- und Kajakfahrer anzuschauen, sich mit Gegrilltem oder Kuchen zu stärken und vielleicht auch Fragen zum Sportangebot der Kanuvereine loszuwerden. Ort des Geschehens ist das Vereinsgelände des Vereins für Kanusport (VfK).

114 Sportlerinnen und Sportler sind zur Regatta gemeldet, neben den Gastgebern auch von Vereinen aus Bochum, Essen, Herdecke, Mülheim und Düsseldorf. Am Vormittag messen sich die Schülerinnen und Schüler beim Geschicklichkeitsparcours auf dem Wasser und beim Laufen – gerade die Jüngsten freuen sich schon, das erste Mal in ihrer Paddlerkarriere bei einer Regatta auf dem heimischen See mitmachen zu dürfen. Ab dem Mittag gehen dann die Älteren über verschiedene Distanzen an den Start, außerdem ist auch ein Drachenbootrennen geplant.

Die Organisatoren bitten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen oder die Parkplätze am Ortseingang zu nutzen. Die Straße Am Ackersiepen wird für Pkw nicht befahrbar sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort