Barmenia-Fairplay-Pokal: Breite Burschen Barmen setzen Serie fort

Barmenia-Fairplay-Pokal : Breite Burschen Barmen setzen Serie fort

Beim 43. Barmenia-Fairplay-Pokal sind die Sieger der Fußball-Saison 2018/19 geehrt worden: Der SV Union Velbert 2011 gewann zum ersten Mal die Trophäe im Hauptwettbewerb. Im Jugendwettbewerb freuten sich die Junioren des Vereins SC Breite Burschen Barmen 1996 über die erneute Auszeichnung.

Der SV Union Velbert, 2011 aus dem TuS Neviges und dem FC Tönisheide hervorgangen, kann jedoch auf eine erfolgreiche Historie im Traditionswettbewerb zurückblicken. Der Vorgängerverein aus Velbert-Tönisheide war in der jüngeren Geschichte des Barmenia-Fairplay-Pokals bereits drei Mal (2006, 2002 und 1998) für seine Fairness ausgezeichnet worden. Die Velberter verwiesen mit deutlichem Punktabstand den SSV Germania 1900 Wuppertal und den TSV Beyenburg auf die Plätze zwei und drei.

Sieger im Jugendwettbewerb wurden die Breiten Burschen Barmen. Im vergangenen Jahr landeten die Jugend-Kicker aus dem Osten der Schwebebahnstadt mit Platz drei bereits auf dem Podest. Der Verein aus Wuppertal-Langerfeld hat mit Ablauf der Saison 2018/19 die Erfolgsserie ausgebaut: Die Breiten Burschen Barmen stehen zum vierten Mal in den vergangenen sechs Jahren ganz oben auf dem Siegertreppchen, davon je zweimal im Hauptwettbewerb und mit Ablauf der vergangenen Saison auch zweimal im Jugendwettbewerb. Mit einem denkbar knappen Abstand von 0,09 Punkten belegte, wie schon in der in der Vorjahressaison, Mettmann-Sport den zweiten Platz. Die Junioren des 1. FC Wülfrath kamen auf Rang drei.

Im Rahmen der feierlichen Siegerehrung in den Barmenia-Hauptverwaltungen wurden die Vereine der mit Spenden und Urkunden ausgezeichnet. Bei einer Talkrunde diskutierten Andreas Eurich (Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen), Andreas Mucke, (Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal und Schirmherr des Barmenia-Fairplay-Pokals), Stefan Langerfeld (Kreisvorsitzender des Fußballverbandes Wuppertal/Niederberg) und Falko Götz (Ex-Bundesligaprofi, der sich seit Sommer 2019 um die Betreuung von Talenten zwischen Jugend und Profis bei Bayer 04 kümmert) über das Thema Fairness auf und neben dem Platz.

Mehr von Wuppertaler Rundschau