1. Lokales

Wuppertalerin auf KiKA​: Elli überzeugte im Casting für Serie

Junge Wuppertalerin auf KiKA : Elli überzeugte im Casting für TV-Serie

Das turbulente Erwachsenwerden: Die 16-jährige Wuppertalerin Elli Köhler wurde für eine Hauptrolle in der KiKA-Jugendserie „Edvard“ ausgewählt.

Die Jungschauspielerin Elli Köhler aus Wuppertal macht in der TV-Jugendserie „Edvard“ mit, die im Kinderkanal (KiKA) lief – und derzeit in der ARD-Mediathek abgerufen werden kann. Bei der Produktion handelt es sich um eine sechsteilige Realsatire, die vom herausfordernden Alltag eines Teenagers handelt. Elli hat zusammen mit Levi Kazmaier eine Hauptrolle darin.

Die 16-jährige Abiturientin nahm im Sommer drei Wochen lang an den Dreharbeiten in München und Umgebung teil, berichtet ihr Vater Kris Köhler, der sie begleitet hat.

Die ARD-Produktion castete mit Elli Köhler eine erfahrene Nachwuchsschauspielerin für die Jugendserie. Elli ist in einer Familie aufgewachsen, die sehr viel mit Theater zu tun hat – und schon ein „alter Hase“: Ihr Vater Kris, ihre Mutter Mona und ihre Schwester Lina (18), alle sind Theaterschauspieler – zum Beispiel in ihrem eigenen „K4-Theater der Menschlichkeit“ am Neuenteich 80. „Seit die beiden fünf Jahre alt waren, sind sie immer mit dabei“, erinnert sich Kris Köhler. Den letzten Schliff bekamen die Schwestern in der Theaterakademie der Eltern, die sie seit 2014 besuchten.

  • Szene aus „Himbeeren mit Senf“.
    „SchulKinoWochen NRW 2024“ : Drehbuchautorin Heike Fink zu Gast in Wuppertal
  • Symbolbild.
    Südstadt : Polizei-Fahndung nach Unfallflucht
  • E-Scooter am Johannisberg.
    Leserbrief : „Warum fordert niemand die Abschaffung des Autos?“

„Die sind auf Elli aufmerksam geworden auf der Agenturseite, weil sie einen ganz, auch optisch, speziellen Typ gesucht haben für diese Rolle. Ellis Rolle, die Carli, war die einzige, die sie überhaupt überregional gecastet haben. Alle anderen kamen aus dem Raum Bayern“, erzählt Kris Köhler weiter. Da Elli auf der Agenturseite gerade das gesuchte, etwas außergewöhnliche Aussehen präsentieren konnte, wurde sie genommen. Für seine Tochter sei der Aufenthalt eine rundum schöne Sache gewesen – eine „tolle Produktionszeit“ mit einer „fantastischen Crew“.

Ein wenig berühmt ist Elli nun schon. „In der Schule wurde ich das erste Mal angesprochen für ein Autogramm. Aber das ist natürlich immer noch ungewohnt“, gibt sie zu. Ihre Zukunftspläne stehen auch schon fest, nachdem sie dieses Jahr ihr Abitur macht. Elli Köhler möchte Astrophysik studieren, „Dunkle Materie“ erforschen und nur noch nebenbei schauspielern.