1. Lokales

Wuppertaler Stadtbibliothek „to go“ auch in den Stadtteilen

Literatur und mehr : Stadtbibliothek „to go“ nun auch in den Stadtteilen

Die Wuppertaler Stadtbibliothek weitet „Bibliothek to go“ auf die Stadtteilbibliotheken aus. Ab Montag (8. Juni 2020) bieten die Zweigstellen in Barmen, Beyenburg, auf dem Rott sowie in Wichlinghausen und Langerfeld die kontaktlose Medienausgabe nach vorheriger Online-Bestellung an.

Auch die nach umfassender Sanierung und Modernisierung „neue“ Stadtteilbibliothek Cronenberg ist dabei. Die in Vohwinkel, Uellendahl und Ronsdorf sollen nach Abstimmung der Hygienepläne in den Gebäuden in Kürze folgen. Wuppertalerinnen und Wuppertaler mit gültigem Bibliotheksausweis dürfen maximal fünf Medien (Bücher, Hörbücher, Filme, Zeitschriften etc.) über den Online-Katalog aus dem Bestand der teilnehmenden Heimat-Zweigstelle reservieren. Die Medien können am nächsten Öffnungstag abgeholt werden. Eine Rückgabe ist derzeit nicht erforderlich, da die Leihfristen automatisch verlängert werden. Sie ist aber möglich, allerdings nur kontaktlos und ohne Quittung, da die Medien mit Blick auf die Empfehlung internationaler Gesundheitsbehörden 72 Stunden in Quarantäne aufbewahrt werden.

Die Abholzeiten in der Zentralbibliothek werden ab kommender Woche ebenfalls bedarfsgerecht ausgeweitet. Die ersten Vorbestellungen in den teilnehmenden Zweigstellen sind ab Freitag (5. Juni) möglich. Die Erreichbarkeit der telefonischen Service-Hotline (0202 / 563-2841) bleibt gleich – montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.