1. Lokales

Wuppertaler Polizei und Feuerwehr kämpfen gegen Waldbrände

Hilfe für andere Regionen : Wuppertaler Polizei und Feuerwehr kämpfen gegen Waldbrände

Die Wuppertaler Polizei hat am Montag (20. April 2020) mitgeholfen, einen schweren Waldbrand in Gummersbach zu löschen. Sie stellte ihre Wasserwerfer 1 und 2 zur Verfügung. Die Bereitschaft 5 des Regierungsbezirks Düsseldorf, zu der auch die Wuppertaler Feuerwehr gehört, ist seit Dienstag (21. April) in Niederkrüchten an der niederländischen Grenze im Einsatz.

Auch dort brennt ein großes Waldgebiet. Insgesamt sind 130 Kräfte der Freiwilligen und der Berufsfeuerwehr der drei bergischen Großstädte mit 33 Fahrzeugen angereist. Unter Leitung von Branddirektor Sebastian Wagner (Stellvertretener Leiter der Feuerwehr Solingen) gilt es, in einem eigenen Einsatzabschnitt Wasser aus offenen Gewässern zu fördern und die Flammen zu bekämpfen. Für die hauptsächlich ehrenamtlichen Kräfte aus dem Städtedreieck dauert der Einsatz voraussichtlich bis spät in die Nacht. Bilder: