1. Lokales

Wuppertal: Kleingarten mit zwei Parkplätzen für Behinderte

Devise: „Inklusion in kleinen Schritten“ : Zwei Behindertenparkplätze für Kleingartenanlage

Die vor elf Jahren in Deutschland in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) fordert Inklusion, also für alle Menschen eine uneingeschränkte und gleichberechtigte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Die soeben 70 Jahre alt gewordene Kleingartendaueranlage Böhlerfeld in der Elberfelder Südstadt, wo Besucher mit Kindern und Menschen mit Behinderung willkommen sind, ist in diesem Zusammenhang jetzt aktiv geworden.

Regina Küchler, Vorsitzende der Kleingartenanlage und Mitglied des Sozialverbandes VdK, ließ für die 96 Mitglieder zählende Anlage nach der Devise „Inklusion in kleinen Schritten“ zwei Behindertenparkplätze errichten.

Nach derzeitigem Kenntnisstand des VdK ist die Kleingartendaueranlage Böhlerfeld damit die einzige von insgesamt 116 Kleingartenanlagen in Wuppertal, die zwei Behindertenparkplätze zu bieten hat.