60 Jahre Städtepartnerschaft Tour de Freundschaft nach St. Etienne

Wuppertal · 1.420 Kilometer mit dem Fahrrad von Saint-Ètienne nach Wuppertal. Der „Grüne Weg“ war zum 60-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum zu Besuch in Frankreich.

  Viele schöne Landschaften durchquerte die Wuppertaler Gruppe des Vereins „Der Grüne Weg“ auf ihrer Rückfahrt aus Frankreich.

Viele schöne Landschaften durchquerte die Wuppertaler Gruppe des Vereins „Der Grüne Weg“ auf ihrer Rückfahrt aus Frankreich.

Foto: Der Grüne Weg

Im vergangenen Jahr mussten Besuch und geplante Fahrradtour anlässlich der 60-jährigen Städtepartnerschaft von Saint-Ètienne zurück nach Wuppertal wegen Corona verschoben werden. Diesmal klappte es: Elf Radler machten sich samt einer vierköpfigen Abordnung des Freundeskreises Saint-Étienne auf den Weg in die Partnerstadt.

Dort gab es ein herzliches und umfangreiches Programm: Empfang für die deutschen Gäste, (Rad-)Tour in die Umgebung von Saint-Ètienne mit einer französischen Fahrradgruppe, Stadtführung durch einen deutschen Professor für Architekturgeschichte, Landausflug in die Gegend, wo die Boule-Kugeln herkommen – und ein Fest mit 100 Leuten auf einem Chateau, zu dem auch der stellvertretende Bürgermeister von Saint-Ètienne die deutschen Gäste willkommen hieß. Am nächsten Morgen wurde es dann ernst: Die Saint-Étienner Fahrradfreunde begleiteten den „Grünen Weg“ auf der ersten Etappe durch die Berge in Richtung Lyon. 1.420 Kilometer lagen vor den Radlern aus Wuppertal. Unter der Leitung von Klaus Schneider-Ott, dem langjährigen „Grüner Weg“-Vorsitzenden, ging es von der Loire und der Rhone aus durch schöne und abwechselnde Landschaften zunächst entlang der Saône, durchs Burgund, entlang des Doubs und des historischen Rhein-Rhone-Kanals in nördliche und dann in östliche Richtung.

Da es auch anhaltende Überschwemmungen in Frankreich gegeben hatte, musste hier und da von der geplanten Route abgewichen werden. So wurden es schließlich über 80 Kilometer am Tag, die durchschnittlich zu packen waren. Die längste Etappe betrug 120 Kilometer.

Schon jetzt ist klar, dass der Stadtführer in Saint-Ètienne, Jörn Garleff, im kommenden Jahr mit einer Studentengruppe Wuppertal besuchen und am „Solar Decathlon Europe 21/22“ teilnehmen wird.