1. Lokales

Initiative Seebrücke Wuppertal: "Wuppertal muss ,sicherer Hafen' werden"

Initiative Seebrücke Wuppertal : "Wuppertal muss ,sicherer Hafen' werden"

Mehr als 1.100 Menschen haben bislang eine Petition der "Initiative Seebrücke Wuppertal" unterschrieben. Darin wird die Stadt aufgefordert, "sofort und über den bisherigen Verteilungsschlüssel hinaus Menschen aus Seenot aufzunehmen und so zu einem sicheren Hafen zu werden".

Der Antrag an die Stadt sei "vor rund zwei Wochen angesichts des Sterbens im Mittelmeer, des Versagens der EU und ihrer Mitgliedstaaten und der Kriminalisierung der privaten Seenotrettungsorganisationen, denen das Retten von Menschenleben vor der Küste Libyens erschwert und unmöglich gemacht wird", entstanden. Die Stadt solle zudem weitere Kommunen zu einer ähnlichen Erklärung bewegen.

"Wir stellen der Tatenlosigkeit der politisch Verantwortlichen mit unserer Petition etwas entgegen, weil wir das bewusste Sterbenlassen an den EU-Außengrenzen, nicht länger hinnehmen", so eine Sprecherin der "Seebrücke Wuppertal". "Wir möchten, dass sich weitere Städte und Kommunen zu den bereits bestehenden anschließen, und so zu Seebrücken und sicheren Häfen werden. Diesbezüglich freuen wir uns über weitere Unterschriften und sind zuversichtlich, dass der Bürger*innenantrag in der Ratssitzung am 17. September positiv beschieden wird. Die Stadt muss ein Zeichen setzen: Auch Wuppertal ist die Seebrücke!"

Die Online-Petition: hier klicken!