1. Lokales

Helios Universitätsklinikum Wuppertal: Wechsel an der Spitze

Helios Universitätsklinikum Wuppertal : Wechsel an der Spitze

Am Helios Universitätsklinikum Wuppertal gibt es einen Wechsel an der Spitze. Der bisherige Klinikgeschäftsführer Dr. med. Marc Baenkler wechselt in die Regionalgeschäftsführung der Helios Region Nord.

Neuer Klinikgeschäftsführer wird Dr. Niklas Cruse, der bislang das Helios Klinikum Niederberg leitete.

Mit Dr. Niklas Cruse erhält das Helios Universitätsklinikum Wuppertal zum 1. März einen neuen Klinikgeschäftsführer. Dr. Marc Baenkler, der das Haus bisher leitete, verlässt das Bergische Land und übernimmt die Regionalgeschäftsführung in der Helios Region Nord. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses haben Montag (26. Februar 2018) um 10 Uhr
im Rahmen einer Klinikkonferenz von diesem Wechsel erfahren.

Dr. Niklas Cruse kennt die Wuppertaler Klinik bereits aus seiner Zeit als stellvertretender Verwaltungsleiter in den Jahren 2007 und 2008. Im Frühjahr 2008 leitete er das Haus schon einmal für einige Monate kommissarisch. Bis dato ist er zudem Mitglied des Aufsichtsrates.

Der neue Klinikgeschäftsführer ist promovierter Betriebswirt und Diplom-Kaufmann. Er ist seit 2006 bei Helios beschäftigt - unter anderem als Geschäftsführer in den Kliniken in Lengerich, Oberhausen und Siegburg. Zuletzt trug er die Verantwortung für das Helios Klinikum Niederberg, das jüngste Haus in der Helios Region NRW. Seit dem vergangenen Jahr war er zusätzlich für das Helios St. Josefs-Hospital Bochum-Linden zuständig, das in einem Cluster mit dem Niederberger Haus zusammengefasst wurde.

"Ich freue mich sehr auf meine Rückkehr nach Wuppertal", sagt Dr. Niklas Cruse. "Ich darf von meinem Vorgänger ein gut geführtes, lebendiges Haus übernehmen, das sich dank der dreistelligen Millioneninvestition in den Teilneubau bis zum Jahr 2021 deutlich verändern wird." Es gehe nun darum, diesen Wandel positiv zu gestalten — im Sinne der Patienten und der Beschäftigten des Hauses.

Dr. Cruse ist 44 Jahre alt, mit einer in Wuppertal praktizierenden Radiologin verheiratet und hat zwei Kinder. Nach seinem Studium und der Promotion an der Universität in Bayreuth folgten Tätigkeiten in verantwortungsvoller Position bei der Bertelsmann AG in Gütersloh und dem AOK Bundesverband in Bonn.

Der bisherige Klinikgeschäftsführer Dr. Marc Baenkler tritt — ebenfalls mit Beginn des neuen Monats — die Regionalgeschäftsführung in Norddeutschland an. "Ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aber auch bei allen Partnern und Freunden des Helios Universitätsklinikums Wuppertal für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren bedanken", so Dr. Baenkler.

Helios Regionalgeschäftsführer Manuel Berger freut sich über den beruflichen Aufstieg von Dr. Baenkler. Gleichzeitig sei mit Dr. Niklas Cruse der bestmögliche Nachfolger gefunden worden. "Das Haus erhält einen engagierten Klinikgeschäftsführer mit einem engen Bezug zu Wuppertal, mit langer Erfahrung und mit klaren Vorstellungen in Bezug auf die Weiterentwicklung des Klinikums."

Manuel Berger betont, dass es ist ein Zeichen von Stabilität ist, bei solchen Personalwechseln auf eigene und bereits erfahrene Führungskräfte setzen zu können. "Wir zeigen damit auch immer wieder, dass es bei Helios gute Karrierechancen im eigenen Unternehmen gibt und sind daher ein attraktiver Arbeitgeber für gute neue Mitarbeiter."