Zugunfall II: Unfall am Bahnhof Vohwinkel beeinträchtigt Zugverkehr

Zugunfall II : Unfall am Bahnhof Vohwinkel beeinträchtigt Zugverkehr

Nach dem Unfall am Donnerstagmittag (9. April 2015) gegen 12 Uhr am Bahnhof Oberbarmen war der Zugverkehr kurzfristig wieder freigegeben.

Ein weiterer Personenunfall am Bahnhof Vohwinkel beeinträchtig seit 15 Uhr erneut den Zugverkehr rund um Wuppertal.

Wie es seitens der Deutschen Bahn heißt, wird der Fernverkehr über das Ruhrgebiet umgeleitet. Die RE 7 fährt nicht über Wuppertal, sondern endet in Solingen. Die RB 48 wendet in Gruiten. In der Gegenrichtung enden die Züge am Wuppertaler Hauptbahnhof.

Diese Änderungen werden voraussichtlich bis etwa 17 Uhr andauern. (nib)

Mehr von Wuppertaler Rundschau