Lage entspannt sich

Lage entspannt sich

Die Stadt Wuppertal wird nun doch nicht das leer stehende ehemalige Bürohaus an der Hastener Straße in Cronenberg für Flüchtlinge herrichten. Die Plätze würden momentan nicht benötigt, teilte die Verwaltung am Donnerstag (9.

April 2015) mit.

In den ersten beiden Monaten waren rund 400 Flüchtlinge nach Wuppertal gekommen. 110 Menschen wurden in der ehemaligen Grundschule Yorkstraße untergebracht. Das Ende Februar kurzfristig eingerichtete Landesaufnahmelagers in der Jugendherberge musste zudem rund 130 Personen weniger aufnehmen.

Die Stadt ist unterdessen dabei, Flüchtlinge so bald wie möglich aus den Übergangsheimen in reguläre Mietwohnungen zu vermitteln. "Das Integrationsressort bekam zahlreiche Wohnungsangebote für Flüchtlinge und auch mehrere Objekte für kleinere Übergangsheime", heißt es. Dadurch werden Plätze frei.

Mehr von Wuppertaler Rundschau