OB Mucke: "Kämpfer für die Belange unserer Stadt" Trauer um Peter Hintze

Wuppertal / Berlin · Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Peter Hintze ist tot. Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages starb in der Nacht auf Sonntag (27. November 2016) im Alter von 66 Jahren an Krebs.

 Peter Hintze.

Peter Hintze.

Foto: Stella von Saldern

Hintze kandidierte seit vielen Jahren im Wahlkreis Wuppertal I. Über die Liste war er seit 1990 im Bundestag. Hintze fungierte von 1992 bis 1998 als CDU-Generalsekretär. Der evangelische Theologe, der unter anderem in Wuppertal studierte, war zudem Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie (November 2005 bis Oktober 2013).

Den Posten des Bundestags-Vizepräsidenten hatte er im Oktober 2013 übernommen.

Stimmen zum Tod von Peter Hintze:

Bundespräsident Joachim Gauck hat Petra Hintze zum Tod ihres verstorbenen Mannes, Peter Hintze, kondoliert:
"Zum Tode Ihres Mannes spreche ich Ihnen und allen Angehörigen meine tief empfundene Anteilnahme aus.Mit seinem unermüdlichen Einsatz zum Wohle unseres Landes hat Peter Hintze sich über alle Parteigrenzen hinweg große Anerkennung erworben. Ob als Vizepräsident des Deutschen Bundestages, als Parlamentarischer Staatssekretär oder als Generalsekretär der CDU - Ihr Mann war in allen seinen Ämtern ein hoch angesehener Repräsentant der deutschen Demokratie. Zusammen mit vielen Bürgerinnen und Bürgern trauere ich in diesen Stunden um den Verlust eines bedeutenden Politikers. Mir werden seine Leidenschaft für die res publica, seine Geradlinigkeit, seine Warmherzigkeit und seine besondere Fähigkeit, dem anderen zuzuhören, immer in Erinnerung bleiben."

Bundeskanzlerin Angela Merkel:
"Die CDU verliert mit Peter Hintze eine ihrer herausragenden Persönlichkeiten." Mehr dazu: hier klicken!

Bundesinnenminister de Maiziere:
"Meine Frau und ich haben einen engen und guten Freund verloren."

Jean-Claude Juncker (EU) per Twitter:
"Peter Hintze war berufen für den Dienst an den Menschen. Er wird Europa fehlen."

Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke:
"Ich habe es gerade gehört und bin geschockt. Ich wusste zwar, dass er krank war, aber nicht, dass es so schwer um ihn bestellt war. Peter Hintze hat sich in Berlin immer für Wuppertal engagiert - wie etwa für das Pina-Bausch-Zentrum. Wir verlieren mit ihm einen wichtigen Kämpfer für die Belange unserer Stadt. Ich denke aber vor allem jetzt an seine Familie."

Jürgen Hardt (Wuppertaler CDU-Bundestagsabgeordneter) per Facebook:
"Gestern Abend ist mein Freund und Bundestagskollege Vizepräsident Peter Hintze verstorben. Ich kannte ihn seit 30 Jahren. Unsere politischen und privaten Lebenswege haben sich seitdem immer wieder gekreuzt. Für alle die ihn kannten, war er der Beweis dafür, dass politische Durchsetzungskraft und menschlicher Anstand keine Widersprüche sind. Wer ihn zum Freund hatte, konnte sich glücklich schätzen. Ich verdanke ihm persönlich viel. Meine Gedanken sind bei seiner Frau und seinem Sohn, die seinen Weg begleitet haben."

Alexander Graf Lambsdorff (FDP) per Facebook:
"Im Rheinland kannten wir Peter Hintze schon, bevor er in der Politik so erfolgreich wurde - geboren in Bad Honnef, Abi auf dem Sibi, Pfarrer in Königswinter, für die CDU in Bonn. Ein engagierter Christ, ein unabhängiger Kopf, ein geistreicher, humorvoller Europäer - er ist viel zu früh gegangen. RIP."

Cem Özdemir per Twitter:
"RIP, Peter Hintze. Gerne hätte ich ihn nochmal gesprochen, mich für manche unnötig harte politische Äußerung entschuldigt."

Kathrin Göring-Eckard (Grüne) per Twitter:
"Mit Peter Hintze verlieren wir einen aufrechten Demokraten. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie & seinen Freunden."

Peter Altmeier (CDU) per Twitter:
"Mit Peter Hintze verlieren wir einen großartigen Freund. Er hat die Politik 40 Jahre durch Rat und Tat geprägt und Vielen geholfen. Auch mir."

Renate Künast (Grüne) per Twitter:
"Peter Hintze war ein toller Kollege. Er kämpfte, auch wenn es schwierig wurde."

Peter Tauber (CDU-Generalsekretär) per Facebook:
"Nach langer, schwerer Krankheit ist Peter Hintze verstorben. Ich bin unendlich traurig. Als früherer Generalsekretär und Abgeordneten-Kollege hatte er immer ein offenes Ohr und manchen klugen Ratschlag für mich. Peter Hintze war ein großer Christdemokrat und ein großartiger Mensch. Seine Aufrichtigkeit, sein feiner Humor, seine Erfahrung werden fehlen. Wir trauern mit seinen Angehörigen und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren."

Christian Linder (FDP-Vorsitzender) per Twitter:
"Peter Hintze war ein leidenschaftlicher Parlamentarier und eigenständiger Kopf. Ein echter Charakter. Ich habe ihn sehr geschätzt."

Petra Pau (Die Linke) per Twitter:
"Ich bin traurig, Peter Hintze ist tot. Früher stritten wir über rote Socken, später hörten wir einander zu, warben um Respekt & Demokratie."

Helge Lindh (SPD Wuppertal):
"Er gehörte zu den bekanntesten und profiliertesten CDU-Politikern der letzten Jahrzehnte. Vor seiner politischen Lebensleistung empfinde ich Hochachtung. Unter anderem in den hervorgehobenen Funktionen als Generalsekretär, Parlamentarischer Staatssekretär und zuletzt als Bundestagsvizepräsident hat er sich um seine Partei, unser Land und auch um seinen Wahlkreis in Wuppertal verdient gemacht. Bundesweite Debatten wie diejenige über Sterbehilfe oder Präimplantationsdiagnostik hat er mit seiner Positionierung mit geprägt. Mein tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen in diesem schrecklichen Augenblick des Verlusts eines geliebten Menschen."

Manfred Todtenhausen (FDP Wuppertal) auf Facebook:
"Peter Hintze hat den Kampf gegen die tödliche Krankheit Krebs verloren. Ich habe für ihn und seine Familie gehofft, dass er es schafft. Er war ein stets fairer und hilfsbereiter Mensch. Auch als politischer Wettbewerber kann ich nur Gutes über ihn berichten. In vielen Bereichen war er mir Vorbild."

Samir Bouaissa (CDU-Kreisvorstand) auf Facebook:
"Ein herber Verlust für Wuppertal und für Deutschland. Mein Beileid seiner Familie."

Kristina Schröder (ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) bei Twitter:
"Ich bin todtraurig. Peter #Hintze war einer der geistreichsten und warmherzigsten Menschen, denen ich in der Politik jemals begegnet bin."

Volker Beck (Grüne) bei Twitter:
"RIP Peter Hintze - seiner Familie und seinen Freunden meine Anteilnahme."