1. Lokales

Prozess vor dem Landgericht: Tatvorwurf: Totschlag

Prozess vor dem Landgericht : Tatvorwurf: Totschlag

Vor dem Landgericht Wuppertal beginnt am 1. März 2017 das Strafverfahren gegen den 42 Jahre alten Angeklagten Salah O. aus Erkrath. Ihm wird Totschlag vorgeworfen.

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn, am späten Vormittag des 14. Juli 2016 einen Nachbarn getötet zu haben, dem er eine Affäre mit seiner Ehefrau nachgesagt haben soll. Beide trafen demnach vor der Wohnungstür des Angeklagten in einem Mehrfamilienhaus in Erkrath aufeinander. Der Angeklagte habe das spätere Opfer in die Wohnung gezerrt, wo sich die beiden im Wohnzimmer schlugen, so die Ermittler.

Der Angeklagte soll dann aus der Küche ein Messer geholt und damit mindestens 33-mal auf das Opfer eingestochen haben. Der Angeklagte stellte sich laut Ermittlungen auf einer Polizeiwache. Das Opfer starb trotz sofortiger notärztlicher Versorgung wenige Stunden später anhand der schweren Verletzungen.

Im Falle einer Verurteilung wegen Totschlags droht dem Angeklagten eine Freiheitsstrafe von 5 bis 15 Jahren.