1. Lokales

Sperrmüll-Berge: Nachbarkommunen helfen Wuppertaler AWG

Aktionen an Wochenenden : Sperrmüll: Nachbarkommunen helfen AWG

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Wuppertal hat nach eigenen Angaben im gesamten Stadtgebiet mehr als 520 Tonnen Sperrmüll eingesammelt. Für das kommende Wochenende erhält die AWG von Müllwerkern aus anderen Kommunen, insbesondere aus dem Gebiet des „EKOCity“-Zweckverbandes, unterstützt.

Die hatten ihre Hilfe „sofort und unkompliziert“ für eine konzentrierte Gemeinschaftsaktion angeboten. „Dennoch wird es nicht möglich sein, alle Sperrmüllmengen an diesem Wochenende einzusammeln“, so die AWG. Sie bittet „hierfür und für etwaige Verzögerungen bei der turnusmäßigen Sperrmüllabfuhr um Verständnis“. Die Sperrmüllsammlung werde auch an den nächsten Wochenenden fortgesetzt. Die AWG-Geschäftsführer Martin Bickenbach und Conrad Tschersich: „Wir haben von zahlreichen Nachbarkommunen Soforthilfen für die Sperrmüllabfuhr angeboten bekommen, die wir an den nächsten Wochenenden mit großen Dank annehmen werden.“

Soweit möglich, soll der zerstörte Hausrat bis zu Samstagmorgen herausgestellt und nach Sperrmüll, Bauschutt und Elektroschrott sortiert werden, um eine geordnete Entsorgung zu gewährleisten: „Weiterhin gilt, dass nur der durch das Unwetter verursachte Unrat herausgestellt werden darf.“ Im Laufe der Woche will die AWG Container „in besonders hart getroffenen Stadtteilen“ aufstellen, damit auch diese von den Bürgerinnen und Bürgern mit Sperrmüll (kein Bauschutt und keine Elektrogeräte) befüllt werden können.